1. tz
  2. Stars

Queen Elizabeth II. begeht Jubiläumstag ohne große Feier

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Königin Elizabeth II.
Queen Elizabeth II. feiert an diesem Wochenende sieben Jahrzehnte auf dem Thron. © Yui Mok/Pool PA/dpa

Für die Queen steht ein ganz besonderer Jahrestag an: 70 Jahre führt Elizabeth II. ihr Land bereits durch Höhen und Tiefen. Doch die große Party muss noch ein wenig warten.

Windsor - Nur wenige Briten kennen ihr Land mit einem anderen Staatsoberhaupt: Queen Elizabeth II. feiert an diesem Wochenende sieben Jahrzehnte auf dem Thron.

Am Sonntag, den 6. Februar, jährt sich der Tag, an dem die damals 25-Jährige zur Königin wurde, zum 70. Mal. Ihr Vater Georg VI. starb am 6. Februar 1952, dadurch wurde seine älteste Tochter seine Nachfolgerin. Keine Monarchin und kein Monarch vor ihr war länger auf dem Thron des Vereinigten Königreiches.

Noch immer ist der Tag, an dem sie Königin wurde, Insidern zufolge für die heute 95 Jahre alte Königin persönlich eng mit dem Tod ihres geliebten Vaters verbunden. Sie verbringt das Jubiläum ihrer Thronbesteigung üblicherweise ohne öffentliche Termine, in Ruhe auf ihrem ostenglischen Landsitz in Sandringham - nicht nur in Zeiten von Corona. Ihr Platin-Jubiläum ist gleichzeitig der erste Jahrestag, den sie ohne ihren im vergangenen Jahr gestorbenen Ehemann Prinz Philip bestreiten muss.

Steinmeier gratuliert der Queen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gratulierte der Königin bereits am Freitag zu ihrem Jubiläum und hob ihren Beitrag zur deutsch-britischen Aussöhnung hervor. „Weltweit bewundern unzählige Menschen Sie für Ihren unermüdlichen Dienst an der Spitze Ihres Landes und des Commonwealth of Nations über eine außergewöhnlich lange Zeitspanne hinweg“, schrieb er. „Wir Deutsche bilden hier keine Ausnahme. Im Gegenteil, wir sind Ihnen zu besonderem Dank verpflichtet.“

Die deutsch-britische Freundschaft habe sich gerade dank des Engagements der Queen in einem Maße positiv entwickelt, „wie es zum Zeitpunkt Ihrer Thronbesteigung, wenige Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, wohl nur wenige Deutsche zu hoffen gewagt hätten“. Dazu hätten auch ihre sieben Besuche in Deutschland beigetragen.

Große Feier Anfang Juni

Groß gefeiert werden soll das Thronjubiläum in Großbritannien erst Anfang Juni. Über mehrere Tage sind Konzerte, Shows, Paraden und Straßenfeste im ganzen Land geplant, die Briten bekommen dafür sogar extra einen Tag frei und die Pubs sollen länger öffnen dürfen. Geht es nach den Windsors, soll es ein Jahr werden, in dem nach langer Zeit die Monarchie wieder einmal ausgiebig bejubelt wird.

Auf Schloss Windsor schaute sich die Queen kürzlich Glückwunschkarten von vergangenen Jubiläen an und wagte auch bereits einen Blick auf die ersten Einreichungen für ihren „Platinum Pudding“. Kreative Feinschmecker können unter der Ausschreibung Rezepte einreichen. Das Siegerrezept solle der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und bei großen „Jubilee Lunches“ während des Feierwochenendes im Juni sowie „von zukünftigen Generationen“ genossen werden, hieß es vom Palast.

„Rezept für die perfekte Queen“

Zum Goldenen Jubiläum vor 20 Jahren bekam die Monarchin ein Rezept der besonderen Art zugeschickt - und zwar von einem damals neunjährigen Jungen namens Chris. „Schütte 500 Milliliter royales Blut in eine große Rührschüssel, dann füge einen Becher Mut dazu“, heißt es in dem „Rezept für die perfekte Queen“, das der Buckingham-Palast am Freitag veröffentlichte. Als Nächstes sollten ein halber Liter harte Arbeit, ein Esslöffel Gesundheit und ein schönes Lächeln untergemischt werden. „50 Jahre köcheln lassen. Einen Schuss Loyalität unterheben, und du hast deine perfekte Königin.“ dpa

Auch interessant

Kommentare