1. tz
  2. Stars

Queen Elizabeth II.: Peinlicher Fauxpas sorgt für Lacher

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Queen Elizabeth II. lacht herzlich (Symbolbild).
Das Treffen mit einem Handwerker wird Queen Elizabeth II. so schnell nicht wieder vergessen (Symbolbild). © i-Images/Imago

Diesen königlichen Fehltritt wird Queen Elizabeth II. so schnell nicht vergessen: Ihre Begegnung mit einem Handwerker bringt Royal-Fans zum Lachen.

London – Politiker, Sportler, Schauspieler – Queen Elizabeth II. (95) hat in ihrer nun schon 69 Jahre andauernden Regentschaft schon tausende Hände geschüttelt. Nicht jedes dieser Treffen dürfte ihr bis heute in Erinnerung geblieben sein, eine ganz bestimmte Unterhaltung hat sich jedoch sicherlich in das Gedächtnis der Monarchin gebrannt.

Die Dokumentation „Secrets of the Royal Palaces“ (dt.: „Die Geheimnisse der royalen Paläste“), die unter anderem auf dem TV-Sender Channel 5 ausgestrahlt wurde, gewährt einen Blick hinter die Mauern von Schloss Windsor, Kensington-Palast & Co. Zu Wort kommen dabei unter anderem Angestellte der britischen Königsfamilie, die nicht nur so manches Geheimnis offenbaren, sondern auch die ein oder andere witzige Anekdote ausplaudern.
Wie Queen Elizabeth II. auf die deutliche Ansage des Handwerkers reagiert hat, weiß 24royal.de*.

In der ersten Folge der achtteiligen Dokumentarserie schildert Kevin Andrews, der früher als Polsterer im Buckingham-Palast tätig war, einen lustigen Vorfall, bei dem sich ein Kollege in Anwesenheit von Queen Elizabeth II. einen gehörigen Fehltritt leistete. Wie Andrews in der Doku berichtet, habe sein Freund gerade in einem Zimmer des Palastes einen Schreibtisch auseinandergebaut, als sich die Tür öffnete: „Eine Frau sagte: ‚Möchten Sie eine Tasse Tee?‘ und er sagte ‚Ja, ich möchte eine Tasse Tee. In einem Becher. Zwei Stück Zucker. Handwerker-Tee. Ich will nicht diesen Quatsch, den ich hatte, als ich letztes Mal hier war, dieses feine Porzellan und all das Untertassen-Zeug.‘“*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare