1. tz
  2. Stars

Queen Elizabeth II.: Im Golfmobil bei der Chelsea Flower Show

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Queen Elizabeth II. wurde im Golf-Buggy über das Gelände der Chelsea Flower Show im Royal Hospital Chelsea in London chauffiert.
Queen Elizabeth II. wurde im Golf-Buggy über das Gelände der traditionellen Chelsea Flower Show im Royal Hospital Chelsea in London chauffiert. © Paul Grover/dpa


Eine vor Freude strahlende Queen Elizabeth in Pink besuchte die Chelsea Flower Show im Golfmobil, nur zwei Wochen nachdem sie die Parlamentseröffnung und Rede der Königin absagen musste. 

London – Aufgrund neuerlicher Mobilitätsprobleme in letzter Zeit war die Anwesenheit Queen Elizabeth II. (96) vollkommen ungewiss gewesen. Der Palast informiert nach Tagesform, ob mit dem persönlichen Erscheinen der Königin gerechnet werden kann. Ein ganzer royaler Stab stand als Ersatz bereit. Eine coole Idee ermöglichte der Monarchin jedoch kurzfristig die Tour durchs Blumenmeer.
Das Ergebnis war ein wundervoller Familienausflug mit einer glücklich lächelnden Queen in Pink.

Nur zwei Wochen zuvor hatte Queen Elizabeth II. die Parlamentseröffnung absagen müssen. Es ist eine der meist beachteten Zeremonien und einer der wichtigsten Auftritte des Oberhaupts der britischen Krone, die die Queen in ihrer gesamten Regierungszeit nur zweimal verpasst hat. Prinz Charles (73) hielt die berühmte „Rede der Königin“, Prinz William (39) begleitete ihn.

Zur Chelsea Flower Show waren einige Royals eingeteilt. Zu den weiteren königlichen Besuchern gehören der Prinz Edward (58) und die Gräfing von Wessex (57), Prinzessin Beatrice (33), die mit Eheman Edoardo Mapelli Mozzi (38) gekommen war, sowie der Cousin der Königin, der Herzog von Kent (86).

In einem luxuriösen Buggy machte die Schirmherrin der Royal Horticultural Society, die Veranstalter der weltberühmten Show, von Kopf bis Fuß „Pretty in Pink“ gekleidet eine ausgezeichnete Figur. Laut „Daily Mail“ dürfte es das erste Mal sein, dass Ihre Majestät mit ihrem 62.000 Pfund (etwa 70.000 Euro) teuren viersitzigen Fahrzeug, das als Rolls-Royce der Premium-Golfwagen bezeichnet wird, unterwegs ist. Ein Rollstuhl kommt für die Regentin nicht infrage, zudem wäre er wenig wetterbeständig.

Auch interessant

Kommentare