1. tz
  2. Stars

Während die Queen Weihnachten feiert - Bewaffneter Mann dringt auf Schlossgelände Windsor ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Magdalena Fürthauer

Kommentare

Für eine bedrohliche Weihnachtsüberraschung sorgte am Samstag ein Teenager in Windsor: Er betrat bewaffnet das Schlossgelände, während die Queen im Inneren feierte.

Windsor - Für einen ordentlichen Schock dürfte ein Vorfall auf Schloss Windsor unweit von London gesorgt haben. Während nämlich Queen Elizabeth II. dort Weihnachten feierte, drang ein bewaffneter Mann Samstagmorgen in das Gelände ein. Darüber berichtet die BBC.

Während Queen Elizabeth II. Weihnachten feiert - Bewaffneter Teenager auf Schloss Windsor

Am 25. Dezember um 8:30 Uhr Ortszeit habe ein 19-Jähriger das Gelände des Schloss Windsors unerlaubterweise betreten, wie die örtliche Polizei gegenüber dem Sender schildert. Der Teenager habe eine „Angriffswaffe“ dabei gehabt. Welche genau, wird in dem Bericht nicht erwähnt.

Man habe ihn bereits kurz nach seinem Eindringen entdeckt. Das Schloss selbst habe er daher nicht betreten, geschweige denn royale Familienmitglieder bedroht. Die Behörden hätten den jungen Mann umgehend wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch und Waffenbesitz festgenommen.

Queen Elizabeth II.: Einbruch auf Schloss Windsor

Auch wenn die Queen über den Eindringling informiert wurde, änderte der Vorfall nichts am traditionellen Ablauf. Wie jedes Jahr wurde am Nachmittag des ersten Weihnachtsfeiertags die Ansprache von Elizabeth II. im britischen TV ausgestrahlt. Die Ermittlungen würden jedoch noch laufen, so eine Polizeisprecherin gegenüber der BBC. Dafür arbeite man auch mit der Londoner Polizeibehörde zusammen.

„Wir glauben nicht, dass es eine große Gefahr für die Öffentlichkeit gibt“, meint die Sprecherin weiter. Weshalb der Mann jedoch auf das Gelände von Schloss Windsor eingedrungen ist und ob er eventuell der Queen selbst Schaden zufügen wollte, ist noch nicht bekannt.

Nach Vorfall auf Schloss Windsor: Nicht der erste Einbruch für Queen Elizabeth II.

So schockierend der Vorfall auch sein mag, für die Queen ist es nicht der erste Überfall. 1982 kletterte ein Mann über die Mauern des Buckingham Palace und schaffte es sogar bis ins Schlafzimmer der Monarchin - wenn auch unbewaffnet. Laut dem damaligen Polizeichef wollte er schlicht die Queen sehen und sie nicht bedrohen.

Doch nicht nur die Royal Family muss sich mit einem versuchten Einbruch beschäftigen, auch in Deutschland kam es an Weihnachten zu einem Überfall. An Heiligabend drangen in Verona Pooths Villa Diebe ein und richteten einen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro an. (mef)

Auch interessant

Kommentare