1. tz
  2. Stars

Sorge um Queen Elizabeth II.: Königin muss Auftritt kurzfristig absagen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Queen Elizabeth II. trägt einen schwarzen Mantel mit passendem Hut und fasst sich mit der rechten Hand an die Wange (Symbolbild).
Queen Elizabeth II. musste ihre Teilnahme am Remembrance Sunday absagen (Symbolbild). © Stephen Lock/Imago

Eigentlich wollte Queen Elizabeth II. um jeden Preis bei den Feierlichkeiten des Remembrance Sunday dabei sein. In letzter Minute hat sie ihre Teilnahme nun aber plötzlich abgesagt.

London – Queen Elizabeth II. (95) bereitet ihrem Volk erneut große Sorgen. Am Remembrance Sunday wollte die Regentin eigentlich ihren ersten offiziellen Auftritt nach ihrer ärztlich angeordneten Erholungspause wahrnehmen. Jetzt ist klar: Die Königin kann nicht am Gottesdienst und den Feierlichkeiten des Gedenktages teilnehmen.
24royal.de* verrät hier, mit welcher Begründung Queen Elizabeth II. ihre Teilnahme am Remembrance Sunday abgesagt hat.

Die Angst um die Gesundheit von Queen Elizabeth II. reißt nicht ab. Nachdem die britische Königin im Oktober in einem Krankenhaus behandelt worden war, hatten die Ärzte der Regentin eine Zwangspause verordnet. Sie hatte sich zur Erholung auf Schloss Windsor zurückgezogen, von wo aus sie allerdings weiterhin an digitalen Meetings teilnehmen und „vom Schreibtisch aus“ ihrer Arbeit nachgehen durfte.

Nachdem Fotos aufgetaucht waren, die die 95-Jährige am Steuer ihres Wagens zeigten, machte sich Erleichterung beim Volk breit. Die Königin schien wieder auf dem Weg der Besserung zu sein. Ihr festes Vorhaben war es, bei den Gedenkfeierlichkeiten am Remembrance Sunday dabei zu sein. Der Palast hatte vor einigen Wochen bereits das geplante Erscheinen der Monarchin bestätigt. In letzter Minute wurde ihre Teilnahme nun jedoch abgesagt. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare