1. tz
  2. Stars

Nach 67 Jahren: Queen übergibt Kate bedeutsames Amt - die leistet sich gleich Patzer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ronja Menzel

Kommentare

Herzogin Kate zeigte Kindern auf einem Fotoworkshop den Umgang mit der Kamera.
Herzogin Kate zeigte Kindern auf einem Fotoworkshop den Umgang mit der Kamera. © dpa / Chris Jackson

Herzogin Kate bewies schon mehrfach, dass sie gut fotografieren kann. Nun soll sie ein wichtiges Amt der Queen übernehmen, leistete sich aber prompt einen Fauxpas.

London - Die Queen (93) ließ Herzogin Kate (37) eine große Ehre zuteil werden. Denn nach 67 Jahren zog sich das royale Familienoberhaupt aus der „Royal Photographic Society“ zurück und überließ der Frau ihres Enkels diese Aufgabe, wie der Kensington Palast auf seinem eigenen Instagram-Account verriet. 

Dass die Dreifach-Mama eine leidenschaftliche Fotografin ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Immerhin nahm sie auch sämtliche veröffentlichte Geburtstagspor­t­raits ihrer Kinder höchstpersönlich auf, die ausnahmslos natürlich und professionell wirkten. Kein Wunder also, dass die Queen ihr nun dieses Amt übertrug.

Neues Amt von der Queen übernommen: Herzogin Kate hatte sichtlich Spaß

Die Herzogin besuchte daraufhin gleich den ersten Termin ihres neuen Jobs: Einen Fotoworkshop der „Royal Photographic Society“ mit Aktionen für Kinder, die jungen Menschen helfen sollen, Selbstvertrauen und ein Gefühl für die Selbstdarstellung zu entwickeln. Die Royal-Lady tritt in große Fußstapfen, denn schon Königin Victoria und Prinz Albert waren im Gründungsjahr 1853 Förderer der besagten Organisation. Die 37-Jährige genoss ihr neues Amt jedoch sichtlich, bei dem Fotoworkshop strahlte die Frau von Prinz William mit der Sonne um die Wette.

Herzogin Kate liebt das Fotografieren und strahlt auf dem Fotoworkshop.
Herzogin Kate liebt das Fotografieren und strahlt auf dem Fotoworkshop. © dpa / Chris Jackson

Herzogin Kate trug bei erstem Auftritt in neuem Amt die falschen Schuhe

Nur über eine Sache dürfte die Queen „not amused“ gewesen sein - Kates Schuhe. Die Herzogin trug nämlich bequeme und stylische Keilabsätze zum luftigen Sommerkleid. Etwas, das laut Insidern nicht der königlichen Kleiderordnung entspricht - die nur normale Absätze vorsehe. 

Ein lange Zeit unbekanntes Detail über die royale Familie kam ans Licht: Es betrifft den berühmten Verlobungsring von Diana.

Ob Kate deshalb in der Gunst der Queen gesunken ist? Schließlich wird bereits spekuliert, ob sie der Liebling der Monarchin ist oder ihr ihre Schwägerin Meghan womöglich bereits den Rang abgelaufen hat. Was jedoch bekannt ist, ist, dass die Queen Kate jahrelang nicht kennenlernen wollte - aus einem ganz bestimmten Grund.

Doch auch Kates Mutter soll anfangs nicht sonderlich begeistert von ihrem Schwiegersohn gewesen zu sein, denn der beunruhigte sie zunächst stark. 

Herzogin Kates und Prinz Williams Konvoi war kürzlich in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt, bei dem eine alte Dame lebensgefährlich verletzt wurde. Ansonsten heizte die Herzogin die Gerüchteküche zuletzt mit einem durchsichtigen Kleid an. Unterdessen veröffentlichte der Palast 50 Fakten über Prinz Charles - und verriet ein irres Detail.

Der Kleinste der britischen Royals, Baby Archie, wurde am Wochenende in der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor getauft. Eines der wenigen Fotos hat eine Expertin für Körpersprache zerpflückt.

Herzogin Meghan lies sich erstmals öffentlich mit Baby Archie sehen. Sie überraschte mit ihrem lässigen Look, doch es gab auch Kritik.

Auch interessant

Kommentare