Hörer geschockt

Deutscher Radio-Moderator überraschend verstorben: Todesursache bekannt - Fans und Kollegen in Trauer

Mit dieser traurigen Nachricht hat wohl niemand gerechnet. Radio-Moderator Matthias Kay ist überraschend verstorben. Sein Sender nimmt Abschied. 

  • Ein Radio-Moderator von „Radio21“ ist überraschend verstorben. 
  • Mit einer bewegenden Traueranzeige nehmen seine Kollegen Abschied. 
  • Auch Fans zeigen sich von der Nachricht schockiert. 

Garbsen - Diese Nachricht sorgt bei Radiohörern in Hannover für Entsetzen. Der beliebte Moderator Matthias Kay ist tot. Wie der Radiosender „Radio 21“ in einer offiziellen Traueranzeige erklärt, sei der Tod des 50-Jährigen für alle überraschend. In einer Pressemitteilung nennt der Radiosender zudem die Todesursache: Demnach ist Matthias Kay im Alter von 50 Jahren an Herzversagen gestorben. Der Sender nennt den Moderator hochachtungsvoll einen „Nachrichtenprofi alter Schule mit echten Werten und einem Berufsethos“, der zudem auch ein „liebenswürdiger Kollege und Freund“ gewesen sei. Kay sei zudem einer der ersten Mitarbeiter von „Radio 21“ gewesen, als die Station im Jahr 2001 gegründet wurde.

Radio-Moderator überraschend verstorben - Kollegen nehmen Abschied 

In der veröffentlichten Nachricht erklärt das Team hinter dem Moderator: „Tief betroffen haben wir die schreckliche Nachricht erhalten, dass unser langjähriger Mitarbeiter und Nachrichtensprecher Matthias Kay überraschend im Alter von 50 Jahren verstorben ist.“ Das Team von „Radio 21“ nimmt mit bewegenden Worten Abschied von seinem Kollegen. 

Mit einer emotionalen Traueranzeige nehmen die Kollegen Abschied. 

Radio-Moderator Matthias Kay ist tot - Fans zeigen sich schockiert 

„Wir verlieren nicht nur einen ausgewiesenen Journalisten und hochkompetenten Nachrichtensprecher, sondern einen liebenswerten Kollegen und Freund. Wir alle bei Radio 21 sind tief traurig.“ Über die offizielle Facebook-Seite des Radiosenders verabschieden sich dann auch Fans des Moderators. „Matze, mach‘s gut“, „Du warst und bleibst der Beste im Radio“ und „Ich war heute morgen schockiert über Eure Meldung“, zeigen sich Hörer von der Nachricht entsetzt. 


Völlig unerwartet ist ein Radio-Moderator im Alter von 47 Jahren gestorben. Stunden vor seinem plötzlichen Tod postete der BBC-Moderator noch ein herzzerreißendes Foto auf Twitter. Pete Mitchell starb beim Spazierengehen. Auch er war bei der BBC tätig.

Die Musik-Welt trauert um „Roxette“-Sängerin Marie Fredriksson: Die Schwedin ist im Alter von 61 Jahren ihrem Krebsleiden erlegen. Ein Chorleiter hat bei einem Konzert in Oberhausen offenbar einen Anfall erlitten - er starb später im Krankenhaus. Eine deutsche TV-Moderatorin ist einem Bericht zufolge kurz vor Weihnachten tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Kurz nach Weihnachten verstarb außerdem die „Großstadtrevier“-Legende Jan Fedder. Ein Flugzeugabsturz ist einer erst 30 Jahre alten US-Moderatorin zum Verhängnis geworden.

Lesen Sie auch: Eine Kita in Erfurt befürchtet, das Faschingskostüme bei Kindern Angst hervorrufen könnten. Antenne-Bayern-Radio-Moderatorin Marion Schieder hat dazu eine ganz eigene Meinung. Nun ist ein ZDF-Kultkommentator gestorben. Die Sportwelt trauert.

Der beliebte Radiomoderator Ernst Griesser ist tot. Er war auch immer wieder im Fernsehen zu sehen.

Eine bekannte Radio-Moderatorin ist gestorben. Sie galt für viele als „Legende“ und „Stimme der Nation“ und wurde 90 Jahre alt. 

Auch interessant

Meistgelesen

Helene Fischer: Schlager-Star sagt komplett Unfassbares - Das kann doch nicht stimmen?!
Helene Fischer: Schlager-Star sagt komplett Unfassbares - Das kann doch nicht stimmen?!
Andrea Berg: Oben-ohne-Aufnahmen auch heute noch im Netz - Es sind keineswegs Fälschungen
Andrea Berg: Oben-ohne-Aufnahmen auch heute noch im Netz - Es sind keineswegs Fälschungen
Stefanie Giesinger: Gewagtes Unterwasser-Foto - GNTM-Star hüllenlos
Stefanie Giesinger: Gewagtes Unterwasser-Foto - GNTM-Star hüllenlos
WDR-Reporter lebt jetzt als Frau: Erster Auftritt nach Coming-Out
WDR-Reporter lebt jetzt als Frau: Erster Auftritt nach Coming-Out

Kommentare