Großbrand im Europa-Park Rust: Fahrgeschäfte brennen 

Großbrand im Europa-Park Rust: Fahrgeschäfte brennen 

Show ruht "aus Respekt"

Radiosender bestürzt über Tod von Krankenschwester

London - Der australische Radiosender, der hinter dem Scherz-Anruf im Krankenhaus der schwangeren Kate steckte, hat bestürzt auf den Tod einer der ausgetricksten Klinikschwestern reagiert.

„Southern Cross Austereo (SCA) und 2Day FM sind tief traurig über die tragische Nachricht vom Tod der Krankenschwester Jacintha Saldanha des King Edward V11 Hospital“, hieß es in der Stellungnahme des Senders aus Sydney am Freitagabend britischer Zeit. Man fühle „tiefstes Mitgefühl mit ihrer Familie und allen, die von dieser Situation weltweit betroffen sind“.

Beide Radiomoderatoren, die sich am Dienstag als angeblicher Prinz Charles und angebliche Queen nach dem Gesundheitszustand von Herzogin Kate erkundigt hatten, würden vorerst ihre Show ruhen lassen - „aus Respekt für das, was nur als Tragödie beschrieben werden kann“.

Im Mutterglück: Strahlende Kate verlässt Krankenhaus

Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP
Die schwangere Herzogin Kate hat am Donnerstag wieder das Krankenhaus verlassen können, in das sie wegen akuter Morgenübelkeit gebracht worden war. © AP

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesen

Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft
Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft
Cathy Hummels zeigt Fans ihren Po - ein Detail überrascht
Cathy Hummels zeigt Fans ihren Po - ein Detail überrascht
Sängerin Michelle zeigt sich unten ohne - Ihre Fans sind begeistert
Sängerin Michelle zeigt sich unten ohne - Ihre Fans sind begeistert
Kapitän geht von Bord: Sascha Hehn verlässt das „Traumschiff“
Kapitän geht von Bord: Sascha Hehn verlässt das „Traumschiff“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.