Musikstar glücklos

Rea Garvey: Ärgerliche Pechsträhne in Bayern setzt ihm zu - „Kein schönes Gefühl“

Rea Garvey postete ein Selfie-Video für seine Fans
+
Rea Garvey postete ein Selfie-Video für seine Fans.

Der Bayern-Besuch von Rea Garvey steht unter keinem guten Stern. Die Pechsträhne setzt ihm merklich zu: „Kein schönes Gefühl.“

Nürnberg/Tüssling - Endlich wieder Konzerte! Das sorgte nicht nur bei Rea Garvey für Vorfreude, sondern auch bei den Fans des Iren. Doch sein Besuch in Bayern stand unter keinem guten Stern. Am Donnerstag (5.8.) trat er in Nürnberg auf, am Freitag (6.8.) spielte er in Rosenheim, und am Samstag (7.8.) sollte er dann in Tüßling spielen. Sollte.

Rea Garvey in Bayern: Ein Konzert abgebrochen, eines abgesagt

Das Wetter meinte es allerdings nicht gut mit ihm. Die Show in Nürnberg wurde früher beendet als geplant. „Leider mussten wir gestern wegen Gewitters früh aufhören“, schrieb der 48-Jährige tags darauf bei Instagram. „Ich war froh, dass die Organisatoren die Entscheidung getroffen haben, denn fünf Minuten, nachdem wir die Bühne verlassen hatten, erweckte der Blitz den Eindruck, wir seien auf einem 90er-Rave in einer Autowaschanlage.“ Er dankt dem Publikum und meint, er hätte gerne länger gespielt. „Viele traurige Gesichter“ habe es im Bus gegeben.

Doch immerhin konnten Rea Garvey und seine Band überhaupt auftreten in Nürnberg. In Tüßling war das ganz anders: Das Konzert wurde im Vorfeld schon abgesagt. Und wieder war das Wetter schuld. Die bereits angereisten Fans mussten wieder abziehen. „Wie ihr schon wisst, hat der Sturm die Bühne beschädigt, und das Konzert muss vorerst abgesagt werden“, schreibt Garvey bei Instagram. Ein Nachholtermin soll folgen. „Nach so viel Proben und Vorbereitung bricht es uns das Herz, so nah an der Bühne zu sein und nicht auftreten zu können, aber wir gehen mit der definitiven Hoffnung, dass wir bald wiederkommen!“, meint Garvey.

Rea Garvey in Bayern untröstlich: „Kein schönes Gefühl“

Auch im passenden Selfie-Video zeigt er sich untröstlich. „Es tut uns wahnsinnig leid, wir sind sehr traurig. Wir wollen unbedingt heute spielen, aber es geht leider nicht.“ Garvey weiter: „Wir können vieles kontrollieren, aber das Wetter nicht.“ Die Pechsträhne scheint ihm zuzusetzen: „Erst Nürnberg und heute wieder in Tüßling ein Konzert abzusagen, ist kein schönes Gefühl, kein gutes Gefühl.“ Aus ganz anderen Gründen hat Helge Schneider kürzlich ein Konzert in Bayern abgebrochen. (lin)

Auch interessant

Kommentare