Todesursache unbekannt

„Red Hot Chili Peppers“ trauern um Ex-Gitarrist - Fans bestürzt: „Großartigen müssen früh von uns gehen“

Der Sänger der US-Band Red Hot Chili Peppers, Anthony Kiedis (r), der Bassist Michael „Flea“ Balzary (l) und der Schlagzeuger Chad Smith
+
Red Hot Chili Peppers trauern um ihren Ex-Gitarrist Jack Sherman.

Ein Ex-Gitarrist der weltweit erfolgreichen Rockband „Red Hot Chili Peppers“ ist gestorben. Seine Ex-Kollegen bestätigten die traurige Nachricht auf Twitter.

  • Jack Sherman war einst Gitarrist bei der erfolgreiche Rockband „Red Hot Chili Peppers".
  • Er begleitete die Band auf ihrer aller ersten US-Tournee.
  • Jetzt ist er mit 64 Jahren gestorben.

München - Während die Rock-Musikszene um einen ihrer legendären Musiker trauert*, schockt eine weitere traurige Nachricht derzeit Rock-Fans: Der Ex-Gitarrist der weltweit erfolgreichen Rockband „Red Hot Chili Peppers“, Jack Sherman, ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Das teilten seine Ex-Band-Kollegen via Twitter mit. Über die Todesursache ist zunächst nichts bekannt.

Red Hot Chili Peppers: Ex-Gitarrist jack Sherman ist tot

„Wir von der Red Hot Chili Peppers“-Familie wünschen Jack Sherman eine gute Fahrt in die jenseitige Welt, in die er von uns gegangen ist“, so die traurigen Worte seiner Ex-Kollegen. Jack Sherman spielte eine wichtige Rolle für die Band: „Jack spielte auf unserem Debut-Album sowie auf unserer ersten US-Tournee.“ Schließlich fügten sie noch hinzu: „Jack war ein einzigartiger Kerl und wir danken ihm für alle guten und schlechten Zeiten und die dazwischen liegenden Zeiten. Frieden auf der Boogie-Plattform.“

Sherman fungierte als eine Art „Übergangs-Gitarrist“ für die Band. Er trat an die Stelle von Gitarrist Hillel Slovak, der 1984 vorübergehend die Rockband verließ. Nachdem dieser ein Jahr später wieder zurückgekehrt war, musste Sherman gehen. Für die dritte Platte „Mother‘s Milk“ von 1989 wurde er dann jedoch nochmals als Begleitsänger engagiert. Als die „Red Hot Chili Peppers“ 2012 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde, wurde Sherman nicht berücksichtigt, da er weder Gründungsmitglied noch damals aktuelles Mitglied war. Er soll daraufhin gesagt haben, dass er sich „entehrt" fühle.

Ex-Gitarrist von „Red Hot Chili Peppers" gestorben - Fans trauern

Auch zahlreiche Fans brachten ihre Trauer unter dem Tweet der Band zum Ausdruck. „Meine Gedanken sind bei Euch in dieser schweren Zeit“, schreibt eine Userin und weiter: „Nur die Großartigen müssen früh von uns gehen.“ Ein anderer Nutzer rührt mit den Abschiedsworten: „Für immer geschätzt, nie vergessen.“ Ein weiterer Fan will Sherman einmal getroffen haben und ist deshalb umso bestürzter wegen seines Todes: „Er hatte eine Leidenschaft für Kunst... Ich habe ihn vor einiger Zeit mal in einem Kunst-Laden getroffen. Netter Mann, mein Beileid“, wendet er sich an Shermans Ex-Kollegen. Auch der Star-DJ Erick Morillo ist tot. Der Musiker landete mit „I Like To Move It“ einen Riesen-Hit*. Der frühe Tod eines Moderators schockte kürzlich die Radio-Szene.* Die deutsche Film-Szene trauert indessen um eine Darstellerin des „erfolgreichsten deutschen Films". (jbr) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare