Comedian packt über Ruhestand aus

Oliver Pocher verrät, wie viel Rente er monatlich bekommen würde - ein Normalo wäre damit aufgeschmissen

Oliver Pocher Rente
+
Oliver Pocher, hier auf Tour.

Oliver Pocher ist aus Film, Funk und Instagram bekannt - nun hat er enthüllt, wie viel er monatlich an Rente bekommt. Das ist nicht viel.

Hannover - Während Corona ist die Aufmerksamkeit für Oliver Pocher* um einiges gestiegen. Bei Instagram erfreut sich vor allem seine Bildschirmkritik immer größerer Beliebtheit und war während der Pandemie für viele ein Highlight. Pocher kritisiert darin Stars und Sternchen beziehungsweise die, die es werden wollen. Influencerinnen und Influencer sind Ziel seiner Kritik. Falsches Verhalten, gefälschte Bilder, kuriose Meinungen oder erkaufte Follower - all das nimmt Pocher auseinander.

Und wenn es die Pandemie erlaubt, dann ist er auch oft im Fernsehen zu sehen. Er hatte seine eigene Late-Night-Show mit Ehefrau Amira oder kämpfte zur besten Sendezeit gegen Wendler, bevor dieser zum Telegram-Schwurbler wurde und Reißaus nach Florida nahm.

Rente: Wie viel Oliver Pocher bekommt

Er war beim BILD-Talk „Viertel nach acht“ zu Gast, bei dem es um das Thema Rente ging. Pocher, der nicht am Hungerknochen nagen sollte, verriet, wie viel er aktuell monatlich an Rente bekommt. „Aktuell kriege ich 300 bis 400 Euro“, gab der Fernsehstar zu. Er setzte den Betrag dann noch in Relation. Klar, wäre ein Otto-Normal-Verbraucher mit der Summe aufgeschmissen, Pocher verdiente aber schon Beträge, die in anderen Sphären schweben.

In der Vergangenheit verrieten zum Beispiel Jürgen Drews („Mini-Rente“*), Heino (Nicht allein vom Singen*) oder auch Thomas Gottschalk* (Auf den Cent genau) wie viel Rente sie bekommen.

300 bis 400 Euro klingt nach sehr wenig - doch wenn Pocher, der spätestens seit „Rent a Pocher“ vielen bekannt sein dürfte, richtig gewirtschaftet hat, dann dürfte er um sein Geld im Ruhestand nicht bangen müssen. Er gibt nämlich zu: „Ich bin auch ehrlich gesagt niemand, der in das gesetzliche Rentensystem einzahlt“. Der Betrag kommt deswegen zustande, weil manche Schauspieljobs das „zwangsläufig“ erfordern.

Rente: Was Oliver Pocher von der Bundestagswahl 2021 hält

Wer sich erinnert: Oliver Pocher spielte, um ein Beispiel zu nennen, in der Romanverfilmung von Tommy Jauds Bestseller „Vollidiot“* die Hauptrolle.

  • Name: Oliver Pocher
  • Geburstort: Hannover
  • Geburtstdatum: 18. Februar (1978)
  • Ehefrau: Amira Pocher

Die Bundestagswahl 2021 steht bevor. Am 26. September wird die neue Regierung gewählt. Aktuell gibt es von einigen Wählern zu hören, dass es im Wahlkampf viel mehr um Oberflächlichkeiten geht, denn um Inhalte dreht. Auch Pocher schließt sich der Meinung an. „Das Rentensystem ist so gar nicht zu halten – das weiß jeder. Es kommen einige unangenehme Themen auf uns zu, die in diesem Wahlkampf viel zu kurz kommen.“ (ank) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare