Mit Dokumenten aus ihrem alten Leben

Model ein Jahr vermisst: Plötzlich taucht sie in Armenviertel auf - paranoid und desorientiert

Die Favela Complexo do Alemão in Rio de Janeiro Brasilien.
+
Verschwundenes Model taucht in einem Armenviertel von Rio de Janeiro auf. (Symbolbild)

Das Model Eloisa Pinto Fontes war über ein Jahr spurlos verschwunden. Jetzt ist sie in einem brasilianischen Slum aufgetaucht - desorientiert und verwirrt.

  • Von dem brasilianischen Model Eloisa Pinto Fontes fehlte lange jede Spur.
  • Jetzt ist die 26-Jährige in einer Favela von Rio de Janeiro wiederaufgetaucht.
  • Sie wanderte ohne Schuhe und Oberteil durch den Slum.

Rio de Janeiro -  Einst zierte sie die Cover von Elle, Grazia and Glamour, dann verschwand das Model Eloisa Pinto Fontes am 4. Juni 2019 spurlos aus ihrer Wahlheimat New York. Über ein Jahr später ist sie in einer Favela der brasilianischen Hauptstadt Rio de Janeiro wieder aufgetaucht. Sie befand sich laut Medienberichten in einem desorientierten und paranoiden Zustand.

Eine lokale Nachbarschaftswache hat die 26-Jährige am 6. Oktober im Viertel Morro do Cantagalo „desorientiert“ aufgefunden, wie CNN Brasilien berichtet. Die Wache war zuvor informiert worden, dass eine unbekannte Frau seit zwei Tagen ohne Schuhe und ohne Oberteil durch das Viertel gewandert war. Laut Informationen der britischen Daily Mail habe Pinto Fontes zunächst gezögert, mit der Polizei zu kooperieren, da sie fürchtete, dass man sie bestehlen könne. Sie soll paranoid gewirkt haben.

Verschwundenes Model - in der Favela trug sie einen Rucksack voller Dokumente mit sich

Das ehemalige Model hatte einen Rucksack bei sich, in dem sich eine Reihe von Dokumenten befand. Darunter Verträge mit internationalen Modelagenturen und Referenzen internationaler Fotografen. Eloisas Familie hatte sie seit ihrem Verschwinden aus New York, wo sie zuletzt gelebt und gearbeitet hatte, verzweifelt gesucht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

A modelo alagoana Eloisa Pinto Fontes, de 26 anos, que estava desaparecida há um ano,foi encontrada nesta quarta-feira (7/10). Ela estava vivendo no interior do Morro do Cantagalo, na zona sul do Rio de Janeiro. Segundo informações da polícia, no momento em que foi encontrada Eloisa aparentava estar desorientada. Em seguida, a moça foi levada para a base do Ipanema presente, na Praça General Osório,onde recebeu apoio social. De lá, ela foi encaminhada para o Instituto Municipal Philippe Pinel, onde passou por avaliação psiquiátrica e ficou internada para cuidados de sua saúde. - O serviço social já localizou a mãe e um casal de amigos da modelo Essa não é a primeira vez que os familiares se preocupam com Eloisa: em 2019, ela já havia sido encontrada vagando nas proximidades de Nova York (EUA) após cinco dias desaparecida. Na ocasião, ela estava visivelmente desorientada em uma rua de White Manhattam. Eloisa Pinto Fontes é conhecida no mundo da moda. Ela já fez capas para revistas conceituadas como "Elle", "Grazia" e "Glamour ", além de campanhas para grifes como Dolce & Gabbana. #jornalismodigital🌍 (Fonte:Extra.globo.com) (Foto:Arquivo Pessoal) #eloisapintofontes #mfnotícias🌍

Ein Beitrag geteilt von Jornalismo Digital🌍 (@jornalismo_digital) am

Allerdings könnte es sein, dass das Verschwinden des Topmodels nicht so spurlos war, wie zunächst gedacht. Laut dem brasilianischen Nachrichtenportal extra.globo.com sei das Model im vergangenen Jahr bewusst nach Brasilien gezogen, habe ihre Familie darüber aber nicht informiert. Sie hat dort angeblich nach Arbeit gesucht. Man vermutet, dass sie in Rio de Janeiro eine Zeit lang bei einer Freundin gewohnt hatte, bevor sie mit ihrem neuen Freund zusammenzog.

Die Beziehung soll laut der Nachrichtenseite aber nach nur vier Monaten in die Brüche gegangen sein. Unklar ist, wo sie Pinto Fontes in der Zeit nach dem Ende der Beziehung bis zum Moment ihres Auffindens gewesen ist. Im Big Apple ließ sie bei ihrem Umzug ihren Ex-Ehemann Andre Birleanu und die gemeinsame Tochter zurück. Birleanu ist selbst erfolgreiches Model und hat das Sorgerecht für das Kind.

Eloisa Pinto Fontes: Sie war in der Vergangenheit bereits einmal verschwunden

Es ist auch nicht das erste Mal, dass die gebürtige Brasilianerin unvermittelt verschwindet. Bereits Anfang 2019 verschwand sie einmal fünf Tage lang aus New York. Damals wurde sie von Polizeibeamten in der Stadt White Plains, die etwa 53 Kilometer nördlich von New York liegt, wiedergefunden - auch da schon sichtlich desorientiert. Ihre Karriere soll nach diesem Vorfall versiegt sein, wie die Daily Mail berichtet.

Momentan wird das Model in Brasilien laut CNN-Informationen ärztlich und psychiatrisch betreut und wurde in ein Krankenhaus eingewiesen. Ihre Familie wird laufend über ihren Zustand informiert. (mam)

Auch interessant

Kommentare