Impf-Clip im Netz aufgetaucht

Robert Geiss geht zum Impfen, seine Frau warnt ihn - er beschimpft sie mit bösem Spruch

Robert und Carmen Geiss auf dem Weg zum Impftermin.
+
Die Geissens sind beide zweifach geimpft.

Robert und Carmen Geiss sind zweifach gegen Corona geimpft. Weil Carmen um Nebenwirkungen fürchtete, wird Robert im Netz mit seiner Antwort gefeiert.

Monaco - Robert und Carmen Geiss zählten zu den ersten Personen, die sich gegen das Coronavirus impfen ließen. Die beiden kassierten damals deswegen viele böse Kommentare, ihnen wurde ein „Promibonus“ vorgeworfen. Tatsächlich wurden sie laut einem von Carmen Geiss kurz danach veröffentlichten Instagram-Statement aber offiziell vom Fürstentum Monaco, wo die beiden unter anderem wohnen, unter Berücksichtigung der Impfreihenfolge angeschrieben. Da es dort deutlich weniger Einwohnerinnen und Einwohner zu versorgen gibt, kam auch das Millionärsehepaar früh dran. Die zweite Impfung bekam das Paar schon im April.

Robert und Carmen Geiss: Wegen Kommentar zum Impftermin auf Twitter gefeiert

Im Focus Online-Interview von August erklärte Robert Geiss: „Ich bin der Meinung, dass, sobald es einen Impfstoff gibt, man den auch verwenden sollte.“ Der TV-Millionär und die Luxuslady überstanden auch schon eine Corona-Infektion mit milden Symptomen. Bekannterweise zeigen die beiden ihr Familien- und Privatleben auch regelmäßig im Fernsehen und lassen sich in ihrem Alltag bei „Die Geissens“ (VOX) von Kameras begleiten. So macht nun ein Ausschnitt von Carmen und Robert auf Twitter die Runde, in dem die beiden gerade auf dem Weg zu ihrem Impftermin sind. Carmen Geiss zeigt sich dabei als sehr skeptisch, sitzt mit ihrem Kaffee noch am Frühstückstisch - Robert lässt das aber nicht gelten.

Robert Geiss wird zum Impf-Vorbild

Der 57-Jährige ruft seiner Frau im Vorbeigehen zu: „Jetzt geht‘s zur Impfung.“ Die antwortet: „Oh mein Gott, aber das kann doch auch Nebenwirkungen geben.“ „Komm, Frau!“, entgegnet Robert darauf und fügt schon halb aus der Tür hinaus hinzu: „Ja, vielleicht wirst du danach intelligent.“

Mögliche Nebenwirkungen der Coronaimpfung werden insbesondere von Impfgegnerinnen und -gegnern immer wieder diskutiert und sind ein häufiges Argument, sich gegen den schützenden Stoff zu entscheiden. Inzwischen ist zwar genügend Impfstoff für alle vorhanden, die Zahlen stagnieren jedoch und die Bundesregierung wirbt für die Impfung, um Bürgerinnen und Bürger von dem Pieks zu überzeugen.

Twitter gräbt TV-Schnipsel zum Impfen aus: „Robert ist die Stimme der Vernunft“

Das Geissen-Video sorgt daher auf Twitter nun wieder für Diskussionsstoff. „Robert Geiss ist die Stimme der Vernunft. 2021 ist wirklich wild!“, schreibt ein User. „Die Antwort ist klasse. Wenn mal wieder einer wegen Nebenwirkungen rumnölt“, findet ein anderer. Für seine gewohnt vorlaute Art kassiert der Millionär aber auch Gegenwind: „Respektlos, aber on point“, kommentiert eine Twitter-Nutzerin. Ein Mann schreibt: „Ist zwar wahr, aber schon ein A****lochspruch, so was zu seiner Frau zu sagen.“ Und weiter: „(...) ich würde meine Frau nie indirekt als dumm bezeichnen.“

Im ganzen Clip auf YouTube wird aber auch deutlich: Carmen wäre nicht Carmen, hätte sie nicht einen guten Konter parat. „Das kann sein... oder du ein bisschen freundlicher“, beendet sie die Diskussion und folgt ihrem Mann zum zweiten Impftermin.

Auch interessant

Kommentare