San Francisco Bay

Robin Williams' Asche in Meeresbucht verstreut

+
Robin Williams.

Los Angeles - Der verstorbenen US-Schauspieler Robin Williams ist eingeäschert und seine Asche in der Bucht von San Francisco verstreut worden.

Das geht aus seiner jetzt von mehreren Medien in den USA wiedergegebenen Sterbeurkunde hervor. Demnach wurde der Hollywood-Schauspieler und Komiker am 12. August eingeäschert - einen Tag, nachdem ihn sein persönlicher Assistent an einem Gürtel aufgehängt tot in seinem Haus in Kalifornien gefunden hatte.

In der Sterbeurkunde ist auch von der Verstreuung seiner Asche die Rede. Zur Todesursache heißt es darin, diese sei das Gegenstand von Ermittlungen. Es wird vermutet, dass der 63-Jährige sich das Leben nahm. Nach Angaben seiner Witwe Susan Schneider litt er an Depressionen und an der Parkinson-Krankheit im frühen Stadium.

AFP

Robin Williams ist tot: Fans und Kollegen in Trauer

Robin Williams ist tot: Fans und Kollegen in Trauer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Richard Gere verrät: So hätte „Pretty Woman“ eigentlich enden sollen
Richard Gere verrät: So hätte „Pretty Woman“ eigentlich enden sollen
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
„Kurz vor komplettem Zusammenbruch“: Prinz Harry gibt bewegendes Interview
„Kurz vor komplettem Zusammenbruch“: Prinz Harry gibt bewegendes Interview

Kommentare