Emotionales Statement

Roland Kaiser hat traurige Nachricht: „Wir hätten uns nichts mehr gewünscht ...“

Roland Kaiser bei seiner „Kaisermania“ 2018. Auch 2021 wird das Event nicht stattfinden.
+
Roland Kaiser bei seiner „Kaisermania“ 2018. Auch 2021 wird das Event nicht stattfinden.

Schon lange warten die Fans wegen der Corona-Pandemie auf Live-Konzerte von Roland Kaiser. Nun hat der Schlager-Star eine nächste traurige Nachricht für seine treuen Anhänger.

Dresden - Es ist das Mega-Schlagerevent eines jeden Jahres und lockt die Fans regelmäßig in Massen an: Die „Kaisermania“. Jährlich tritt Schlager-Legende Roland Kaiser dann am Elbufer in Dresden auf. Allerdings nicht nur an einem Abend - sondern gleich an vier Sommerabenden! Und die sind alle gerne ausverkauft. Schon 2020 fiel das Event der Corona-Pandemie zum Opfer. Nun hat Roland Kaiser wieder traurige Nachrichten für seine Fans.

Lange sah es gut aus. Schließlich sind kleinere Veranstaltungen aufgrund der gesunkenen Corona-Inzidenz wieder erlaubt. Auch bei Roland Kaiser und seinem Team keimte daher die Hoffnung, die „Kaisermania“-Konzerte - natürlich unter gewissen Begrenzungen - noch in diesem Jahr spielen zu können. Am Mittwoch (21. Juli) dann der schwere Rückschlag. Die Stadt Dresden hat die Entscheidung getroffen, die Auftritte nicht zu genehmigen, wie Veranstalter „Semmel Concerts“ mitteilte.

Roland Kaiser: Seine „Kaisermainia“ findet auch 2021 nicht statt

Man habe in den letzten Wochen „mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln für eine Durchführung der Konzerte gekämpft“, erklärt der Veranstalter in einem Statement - allerdings ohne Erfolg. „Die Enttäuschung bei Roland Kaiser und seinem gesamten Live-Team ist riesengroß, zumal uns zwischenzeitlich Signale aus der Politik durchaus zuversichtlich gestimmt hatten.“

Allerdings scheinen die Organisatoren von der Entscheidung der Stadt Dresden durchaus irritiert zu sein. Schließlich habe man ein striktes Hygiene-Konzept erarbeitet. „Trotz aller Enttäuschung werden wir die behördliche Entscheidung selbstverständlich akzeptieren, die sich strikt an der vorgegebenen sächsischen Corona-Verordnung orientiert. Lediglich die Ablehnung der Möglichkeit bei den Konzerten mit 50% Kapazität nur Geimpfte (und evtl. Genesene) zuzulassen, hat uns irritiert und muss sicherlich kurzfristig auch für die nächsten Wochen dringend überdacht werden“, heißt es wörtlich in der Erklärung weiter.

Roland Kaiser meldet sich in emotionalem Statement: „Hätten uns nichts mehr gewünscht“

Auch Sänger Roland Kaiser selber meldete sich nun mit einem emotionalen Statement zur Absage. „Meine Band und ich hätten uns nichts mehr gewünscht, als in diesem Sommer für Euch alle live am Dresdner Elbufer spielen zu dürfen“, zitiert der MDR Kaiser. Dennoch verspricht der Schlager-Megastar eine „gigantische Kaisermania 2022“. Und die könnte laut ihm ganz besonders ausfallen. Schließlich feiert Kaiser im nächsten Jahr seinen 70. Geburtstag und kündigt daher schonmal vorsorglich „die eine oder andere Überraschung“ an.

Auch diejenigen, die sich bereits für dieses Jahr Tickets gekauft haben, müssen nun nicht besorgt sein, dass sie auf den Kosten sitzen bleiben. Der Veranstalter verspricht, die Inhaber und Inhaberinnen schriftlich über alternative Termine für die „Kaisermania 2022“ zu informieren. Auch eine Möglichkeit, die Tickets zurückzugeben, soll eingerichtet werden.

Erst kürzlich konnten die Fans von Roland Kaiser den Sänger in einer großen Show von Thomas Gottschalk bewundern. Dort verriet er ein verrücktes Geheimnis über seinen wohl größten Hit. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare