1. tz
  2. Stars

ORF-Moderator schreibt erotischen Roman aus Roland-Kaiser-Hits: Schlagerstar lacht Tränen

Erstellt:

Kommentare

Roland Kaiser versteht Spaß: In der ORF-Sendung „Willkommen Österreich“ las Moderator Christoph Grissemann die Hits des Schlagerstars als Erotik-Roman vor.

Seit mehreren Jahrzehnten begeistert Roland Kaiser (70) die Schlagerfans nun schon mit seinen Hits. Gerade erst veröffentlichte der Sänger sein 30. Studioalbum „Perspektiven“, das Platz eins der deutschen Charts eroberte. Auch in Österreich kam die Platte super an und behauptete sich auf Platz zwei der Albumcharts. Die Kabarettisten Dirk Stermann (56) und Christoph Grissemann (56) luden Roland Kaiser jetzt in ihre Comedy-Sendung „Willkommen Österreich“ ein, die im ORF1 ausgestrahlt wurde.

Dort plauderten die beiden Witzbolde mit dem Ausnahmekünstler über das neue Album sowie seine langjährige Karriere. „Ich fühle mich heute wohler auf der Bühne als früher“, offenbarte Kaiser unter anderem. „Das mag am Alter liegen und an der Entspanntheit. Ich habe viel mehr Vorfreude als Lampenfieber.“ Im Sommer hatte der Schlagerstar zahlreiche Menschen zu seinen berühmten „Kaisermania“-Shows am Dresdner Elbufer gelockt. Für nächstes Jahr wurden bereits vier weitere Konzerte bestätigt.

Es läuft also rund bei Roland Kaiser – und das mit 70 Jahren. Dass er auch Spaß versteht, bewies der Entertainer mit seiner Reaktion auf die Pranks der ORF-Moderatoren. Diese zollten ihm in der Sendung einen Tribut der etwas anderen Art. „Unsere Redaktion hat sich die Mühe gemacht, aus deinen interessanten Songtiteln einen erotischen Roman zu verfassen“, kündigte Christoph Grissemann an.

Roland Kaiser: „Ich kann nicht mehr!“

Roland Kaiser wartete gespannt auf das Ergebnis. „Kapitel 1 – Anbahnung. Hier befinden sich die Titel ‚Amore Mio‘, ‚Sieben Fässer Wein‘, ‚Midnight Lady‘, ‚Ich will dich‘, ‚Ich will dich ganz allein für mich‘, ‚Ganz oder gar nicht‘ und ‚Was wäre wenn‘“, zählte Grissemann auf. So weit, so harmlos. Doch spätestens bei Kapitel 3 ging es zur Sache. Als der Komiker den Titel „Südlich von mir“ nannte, musste Kaiser herzlich lachen. Auch die Songs „Lang nicht mehr gemacht“, „Ich glaub’, es geht schon wieder los“ und „Ausgebrannt und leer“ brachten den Star zum Schmunzeln.

Zum Abschied der Liebenden passe unter anderem der Titel „Wohin gehst du“ perfekt. „Wie heißt du, wer bist du“, merkte Grissemann scherzend an. Bei Roland Kaiser waren daraufhin alle Dämme gebrochen und er lachte Tränen. „Ich kann nicht mehr!“, gestand er. In Zukunft wird der Sänger wohl genau aufpassen, wie er seine Lieder nennt.

Auch interessant

Kommentare