Hamburg statt Trash-TV

Die markigen Sprüche von Richter Gnadenlos: Roland Schill zurück in Hamburg

Der Screenshot zeigt Ronald Schill in der Sendung Promi Big Brother, wie er gerade eine andere Kandidaten begraptscht.
+
Ronald Schill zeigt sich bei Promi Big Brother eher offensiv und prahlt mit seinen Frauen-Geschichten.

Ronald Schill will in Hamburg Fans treffen. Die seien mit seinen prolligsten Sprüchen vor dem ehemaligen Innensenator und Trash-TV-Star gewarnt.

Hamburg - Ronald Schill war für kurze zweiter Bürgermeister und Innensenator der Hansestadt Hamburg. Fast zwanzig Jahre ist das her, wie 24hamburg.de/VIP berichtet. Doch der Rechtspopulist und Wahlbrasilianer genießt in Hamburg wegen diverser Skandale einen Ruf wie Donnerhall. Am Freitag, 02. Oktober 2020, kam er zurück in den Norden um Fans zu treffen. Zu diesem Anlass sei an seine politische Karriere und die prolligsten Sprüche erinnert*.

Ronald Schill gehörte nicht lange dem Hamburger Senat* an. Nachdem er versucht hatte, den damaligen ersten Bürgermeister Ole von Beust zu erpressen, entließ der seinen Vize, weil er „charakterlich nicht geeignet“ sei. Ronald Schill kommentierte sein Verhalten einmal so: „Ich bin ja kein moralisierender Mensch und selbst auch eher unmoralisch.“ *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare