Komplimente für coolen Look

Rosenheim-Cops-Star wegen Bundestagswahl am Marienplatz! Sie ist kaum zu erkennen - und hat Tipp

Sina Wilke Rosenheim-Cops
+
Sina Wilke warf ihre Briefwahl-Unterlagen am Marienplatz ein.

Ein Rosenheim-Cops-Star tauchte am Sonntag mitten in München am Marienplatz auf - und hatte gleich einen Tipp in Sachen Bundestagswahl.

München - So dürften sie wohl nicht mal die Stamm-Gucker der ZDF-„Rosenheim Cops“ erkannt haben: Sina Wilke zeigte sich am Sonntag am Münchner Marienplatz. Sie spielt in der TV-Serie die Pathologin Sandra Mai - noch. In den ersten Folgen der neuen Staffel ist sie noch zu sehen, danach ist sie raus aus der Reihe. Sie hat ihren Ausstieg bekannt gegeben.

Bundestagswahl: Rosenheim-Cops-Star Sina Wilke gibt Briefwahl-Unterlagen kurz vor knapp ab

Unlängst überraschte sie ihre Fans mit einer neuen Frisur: Sie trägt jetzt blond. Und setzt auf den Fifties-Look. Doch selbst der war am Sonntag schon wieder passé. Mit coolem Wuschel-Look, Sonnenbrille und knalligem Oberteil ließ sich Sina Wilke am Marienplatz ablichten - und mit einem Umschlag in der Hand.

Denn Anlass für ihren Abstecher ins Zentrum Münchens war die Bundestagswahl 2021: Offenbar hatte Wilke Briefwahl beantragt, es aber nicht rechtzeitig geschafft, ihre Stimmen einzuwerfen. Also ließ sie diese nicht durch die Post ans Ziel bringen, sondern machte sich persönlich auf den Weg.

So kennen die Fans Sina Wilke (l.): Das Foto stammt aus einer Folge vom März 2018.

Bundestagswahl: Rosenheim-Cops-Star Sina Wilke gibt Followern Tipp

Dazu gab‘s den passenden Bundestagswahl-Tipp für ihre Follower: „Für alle Münchner, die es nicht mehr an den Briefkasten geschafft haben… am Marienplatz könnt ihr euren Wahlbrief noch in einen Last-Chance-Briefkasten werfen!!“ Zudem ergänzte sie noch ein „Go vote!“

Fan-Komplimente gab‘s gratis dazu. „Bähm du siehst richtig gut aus!! Deine Haare stehen dir super“, schreibt einer. „Wenn das heutige Ergebnis so gut aussieht wie Deine Ansicht, brauchen wir von der Zukunft keine Bange zu haben“ ein weiterer. Ebenfalls im lässigen Look kam ein FC-Bayern-Star ins Wahllokal. Schief gegangen ist die Stimmabgabe hingegen bei Armin Laschet. (lin)

Auch interessant

Kommentare