Schlager-Star handelte sofort

„Nicht eine Sekunde gezögert“: Ross Antony rettete einem Fan das Leben

Ross Antony, britischer Sänger und Entertainer, bei einem Fototermin.
+
Schlager-Star Ross Antony gibt in seinem Buch private Einblicke. Er spricht auch darüber, dass er einem Fan das Leben rettete (Archivbild).

Als Ross Antony von einem Fan eine alarmierende Nachricht geschickt bekam, zögerte er nicht lange. Mit seinem Handeln rettete der Schlager-Star der Frau das Leben.

München - Auf der Bühne verbreitet der Schlager-Star vor allem gute Laune. Doch hinter den Kulissen hatte Ross Antony bereits schwere Zeiten durchzustehen. Der Tod seines Vaters traf den 46-Jährigen schwer. Kürzlich offenbarte er außerdem ein schreckliches traumatisches Erlebnis, das ihm als Zwölfjähriger widerfuhr.

Trotz einiger Schicksalsschläge hat Ross Antony niemals aufgegeben. Tiefe Einblicke in sein Leben gibt nun in seinem Buch „Gute Laune glänzt und glitzert - Wie man das Leben ernst und trotzdem leichtnehmen kann“. In der Autobiografie, die an diesem Freitag (7. Mai) erscheinen wird, erzählt er auch, wie er einem Fan das Leben gerettet hat.

Ross Antony: Für viele Fans ist er ein „Kummerkasten“ - einer Frau rettere er das Leben

Wie der MDR berichtet, sei der Schlagersänger für viele seiner Fans eine Art „Kummerkasten“. Nicht selten würden sie in schwierigen Zeiten an ihn wenden, um sich Rat zu holen. Von einem weiblichen Fan bekam Ross Antony dem Bericht zufolge jedoch eine alarmierende Nachricht geschickt.

Die Frau ließ dem Sänger eine Trauerkarte zukommen. Wenn er diese öffnen würde, sei sie längst tot, hieß es darin. Ross Antony handelte sofort und alarmierte die örtliche Polizei. Die Beamten konnten die Frau daraufhin gerade noch rechtzeitig retten.

Schlager-Star Ross Antony: Er rettete einem Fan das Leben - „Nicht eine Sekunde gezögert“

„Ich habe nicht eine Sekunde gezögert, ich dachte, ich muss sofort handeln, denn sie wird sich etwas antun“, schreibt er dazu in seinem Buch. Wie er weiter erklärt, hätte die Frau daraufhin eine Therapie begonnen. Heute gehe es ihr besser. „Inzwischen führt sie wieder ein recht normales Leben, doch es hat einige Jahre gedauert“, so Ross Anthony. (nema)

Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion