Film-Gemeinde trauert

Deutsche Kult-Schauspielerin ist tot - sie spielte im „Tatort“, „Großstadtrevier“ und etlichen Kino-Hits

Sabine Hahn (r.) am Set der SWR-Serie „Der letzte Wille“ neben Schauspiel-Kollegin Katharina Matz.
+
Sabine Hahn (r.) am Set der SWR-Serie „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ neben Schauspiel-Kollegin Katharina Matz.

Das deutsche Kino hat eine Kult-Schauspielerin verloren: Sabine Hahn ist tot. Sie spielte in Filmen neben einigen der größten Kinostars der letzten Jahrzehnte.

  • In Kino, TV und Theater hinterließ Schauspielerin Sabine Hahn ihre Spuren.
  • Sie spielte neben den ganz Großen der Szene.
  • Nun verstarb* Hahn im Alter von 83 Jahren in Hamburg.

Hamburg - Die deutsche Schauspiel-Größe Sabine Hahn ist tot. Im Alter von gerade 18 Jahren schaffte sie den Durchbruch und ergatterte 1955 ihre erste Rolle in einem Kinofilm. Sabine Hahn spielte in der romantischen Komödie „Königswalzer“ die Rolle der Anni Tomasoni.

Anschließend durfte sie im deutschen Kino an der Seite von großen Stars wie Romy Schneider, Hans Albers, Caterina Valente und Peter Alexander vor der Kamera stehen. Nun ist Sabine Hahn mit 83 Jahren verstorben.

Die Kult-Schauspielerin erlag in der Nacht zum Samstag in Hamburg einer kurzen, schweren Krankheit. Das gab ihre Agentur am Montag bekannt.

In den 1950er Jahren drehte Hahn vorwiegend Kino-Filme, darunter Klassiker wie „Der letzte Mann“ oder „Bonjour Kathrin“. Parallel arbeitete beim Theater und hatte an renommierten Häusern wie dem Staatstheater Stuttgart, dem Schillertheater Berlin, dem Residenztheater München und dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg Engagements. Bis 1998 stand sie in mehr als 120 Rollen auf der Theatherbühne.

Sabine Hahn: Schauspielerin wirkt in vielen TV-Filmen mit

Hahn wirkte auch bei vielen TV-Produktionen mit, unter anderem im „Tatort“ oder der ARD-Vorabendserie „Großstadtrevier“. Viele Fernsehzuschauer dürften sie aber auch als Oma Anni Häberle in Erinnerung haben, die sie in der SWR-Serie „Die Kirche bleibt im Dorf“ von Ulrike Grote 2013 verkörperte.

Der letzte TV-Film, den die im polnischen Breslau geborene Schauspielerin drehte, war ein großer Erfolg. Zusammen mit Uwe Ochsenknecht und Heiner Lauterbach spielte sie in der Tragikkomödie „Ihr letzter Wille kann mich mal!“. Knapp fünf Millionen Zuschauer sahen den Fernsehfilm 2018. Der SWR produzierte anschließend auch eine Serie. (kh)

Video: „Gegen die Wand“-Schauspieler Birol Ünel ist tot

Auch interessant

Kommentare