Trauer um Rap-Star

Saint Dog: Der US-Rapper ist tot 

US-Rapper Saint Dog
+
Saint Dog galt als einer der Gründer der Rap-Gruppe Kottonmouth Kings

Die Musikwelt trauert um Saint Dog: Der Rapper wurde leblos im Haus eines Freundes gefunden.

  • Der Musiker Saint Dog, der mit der Band Kottonmouth Kings berühmt wurde, ist mit nur 44 Jahren gestorben.
  • Laut Medienberichten ist er im Haus einen Freundes tot aufgefunden worden.
  • Die genaue Todesursache des Rappers ist derzeit noch nicht bekannt - Gewissheit soll eine Autopsie bringen. 

Kalifornien – Schocknachricht aus der Rap-Szene: Der Musiker Saint Dog, der mit bürgerlichem Namen Steve Thronson heißt, ist völlig überraschend im Alter von nur 44 Jahren gestorben. Das teilte das Klatschportal “TMZ” unter Berufung auf Insidern mit. Demnach wurde Saint Dog am vergangenen Mittwochmorgen (14. Oktober) im Haus eines Freundes im Süden Kaliforniens für tot erklärt. Besonders tragisch: Als sein Freund den Musiker im Schlafzimmer am Boden liegend aufgefunden hat, soll Saint Dog noch gelebt haben. Beim Eintreffen der Sanitäter kam jedoch schon jede Hilfe zu spät. Woran der 44-Jährige verstarb, ist aktuell nicht bekannt. Es gebe jedoch keinerlei Anzeichen für ein Verbrechen. Aufschluss soll aber eine Autopsie liefern. Kevin Zinger, der Chef des Plattenlabels Suburban Noize Record, zollte seinem Freund Tribut. Jeder, der Steve kannte, habe gewusst, was für ein großes Herz er gehabt habe, erklärte er gegenüber “TMZ”. Mit seiner Musik habe er so viele Menschen berühren können.

Auf dem Instagram Account des Künstlers, gab inzwischen auch sein Management den Tod Saint Dogs bekannt. Er solle in Frieden Ruhen, schreibt das Management neben einem Schwarz-Weis-Foto des Stars und beschreibt den Rapper als eine wahre Underground-Legende. Saint Dog alias Saint Vicious sei gestern in Südkalifornien verstorben. Saint sei ein einzigartiges Individuum gewesen, das einen tiefgreifenden Einfluss auf jeden gehabt habe, mit dem er in Kontakt gekommen war. Auch wenn Saint nicht mehr unter ihnen weile, werde seine Musik für immer weiterleben, heißt es weiter.

Kottonmouth Kings machen Saint Dog berühmt

Saint Dog wurde neben den beiden Musikern D-Loc und Johnny Richter bekannt - mit denen er die kalifornische Rap-Gruppe Kottonmouth Kings gründete. Nach einigen Auftritten als Band, wollte der Rapper sich als Solo-Künstler probieren. Jedoch fand er bald wieder zu den Kottonmouth Kings zurück. Den Durchbruch schaffte die Gruppe mit Hits wie „Suburban Life”.

Unter dem aktuellen Post des Managements des Interpreten auf dessen Account auf Instagram, tummeln sich zur Stunde zahlreiche Kommentare von Fans zum Tod Saint Dogs, die ihre Anteilnahme ausdrücken.

Neben seiner Familie, seinen Freunden und Fans hinterlässt der Verstorbene auch seinen Sohn Max.

Auch interessant

Kommentare