Überraschende News in ARD-Quiz

„Super Geschichte“: Samu Haber verrät kuriosen Jugend-Job aus dem Jahr 1995

Jörg Pilawa mit Samu Haber und DJ Bobo
+
Jörg Pilawa mit DJ Bobo und Samu Haber bei „Quiz ohne Grenzen“

Bevor seine Karriere Fahrt aufnahm, verdiente Samu Haber unter anderem als Bodyguard sein Geld. In der ARD erzählte er nun, dass er in jungen Jahren einmal Beschützer eines echten Superstars war.

Hamburg - Schon lange ist Samu Haber ein gefeierter Musik- und TV-Star. Mit seiner Band „Sunrise Avenue“, die in diesem Jahr ihr Ende verkündete, feierte der Sänger jahrelang Erfolg über Erfolg. In Deutschland genießt er auch dank seiner sympathischen Auftritte in der Jury von „The Voice of Germany“ absoluten Star-Status. Bevor ihm der Karriere-Durchbruch gelang, verdiente Samu Haber aber auch mit vielen kleinen Jobs sein Geld.

Bei den Versuchen, seinen Lebensunterhalt zu verdienen, hat der Finne, der sich erst kürzlich mit dem Coronavirus infiziert hatte, besonders aus jungen Jahren so manch eine ungewöhnliche Story zu bieten. Im November verriet er in einem Gespräch mit dem TV-Sender ProSieben, dass er mit 22 Jahren probiert habe, einen „Shop für Erwachsene“ zu eröffnen. Allerdings floppte der Plan und der „Sunrise Avenue“-Frontmann blieb auf 500 Spielzeugen sitzen. Noch vor seiner Laden-Idee hatte Samu Haber aber einen anderen besonderen Nebenjob, den er in der ARD-Show „Quiz ohne Grenzen“ preisgab.

Samu Haber: In ARD-Show spricht „The Voice“-Coach über kuriosen Job - „Ich arbeitete als Bodyguard...“

In der von Jörg Pilawa moderierten Sendung trat der Sänger für sein Heimatland Finnland an. In einer Quiz-Runde spielte er gegen die schweizer Musik-Legende DJ Bobo. Für die beiden war es eine Art Wiedersehen - zumindest flüchtig begegneten beide sich zum ersten Mal, als Samu Haber noch 18 Jahre alt war. Denn Haber war früher einmal Bodyguard von DJ Bobo!

In der Quiz-Show kamen die beiden auf ihre erste Begegnung zu sprechen. „Ich arbeitete als Bodyguard auf einem Festival. Es war ein Rockfestival 1995 in Finnland. Da war ich Bodyguard von DJ Bobo, vor meiner Armee-Zeit“, erzählte Haber in der Sendung. Bei einem solch kuriosen Fakt hakte Moderator Pilawa natürlich sofort nach, wollte wissen, wie der Schweizer denn so war. „Er war ein Superstar - und er war ganz sicher“, lobte der Finne noch kurz mit einem Augenzwinkern seine Künste als Beschützer aus jungen Jahren.

Samu Haber („The Voice of Germany“): Das sagt DJ Bobo zu seinen Beschützer-Künsten

Auch DJ Bobo erinnert sich noch an den Festival-Besuch zurück. Und auch er scheint von den Security-Künsten von Samu Haber überzeugt gewesen zu sein. „Ich fühlte mich total sicher“, gestand der mittlerweile 52-Jährige. „Super Geschichte“, gab da selbst Co-Quiz-Kandidat Günther Jauch, der ebenfalls in der Sendung zu Gast war, zu.

Mittlerweile muss Samu Haber die oberste Star-Reihe der Musiker nicht mehr als Bodyguard begleiten, er gehört selbst dazu. In der Jubiläumsstaffel von „The Voice of Germany“ hofft er gerade, gemeinsam mit Rea Garvey ein Gesangstalent zum Sieg zu coachen. Die sonst so beliebte Musik-Show kassierte nun aber einen ziemlich überraschenden wie heftigen Quoten-Rückschlag. (han)

Auch interessant

Kommentare