Samuel Koch führt Tagebuch über glückliche Momente

+
Samuel Koch und Sarah Elena Timpe wollen im nächsten Jahr heiraten. Foto: Felix Hörhager

Hamburg (dpa) - Der Schauspieler Samuel Koch (27) hält zusammen mit seiner Verlobten und Kollegin Sarah Elena Timpe (30) glückliche Momente in einem speziellen Tagebuch fest.

"Wir schreiben abwechselnd die schönen Dinge und Erlebnisse rein, die uns verbinden. Wir haben schon das zweite Buch angefangen", erzählte Koch der "Bild der Frau". "Sarah schreibt meistens mehr. Und ich diktiere ihr, was ich schreiben möchte."

Die Verlobung mit der gut zwei Jahre älteren Schauspielkollegin findet Koch "immer richtiger". Heiraten wollten sie "im nächsten Jahr", erzählte er der "Bild der Frau", "wahrscheinlich im Sommer". Die Liebe habe ihm wieder Lebensmut gegeben.

Ende 2010 war Koch in der ZDF-Show "Wetten, dass..?" verunglückt, seitdem sitzt er im Rollstuhl. "Unmittelbar nach dem Unfall habe ich gefragt: Was soll ich jetzt noch mit mir anfangen?", gibt der 27-Jährige zu: "Mein Leben war an Bewegung gekoppelt. Da habe ich schon gedacht: Im Himmel ist es bestimmt schöner."

Am kommenden Montag, seinem 28. Geburtstag, stellt Koch in Darmstadt sein neues Buch "Rolle vorwärts" vor. Wie er ins Leben zurückfand, erzählte er schon in seinem Anfang 2012 erschienenen Buch "Zwei Leben".

Rolle vorwärts

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
„Farce zu Ende bringen“: Boris Becker zieht Diplomaten-Joker
„Farce zu Ende bringen“: Boris Becker zieht Diplomaten-Joker

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.