1. tz
  2. Stars

So winzig waren Emory und Casey bei Geburt: Sarafina Wollny zeigt zum 1. Geburtstag Bilder der Twins

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Zwei Fotos von Emory, auf dem dritten Bild trägt Sarafina ihn auf dem Arm
So klein waren die Wollny-Zwillinge kurz nach der Geburt © Instagram/Sarafina Wollny

Sarafina Wollnys Zwillinge wurden am 18. Mai ein Jahr alt. Ein großer Tag für die ganze Familie, denn die Geburt der beiden Jungs war kritisch. Heute sind Emory und Casey zum Glück wohlauf!

Es war eine traumatische Zeit für die gesamte Wollny-Großfamilie (alle News auf der Themenseite): Am 18. Mai 2021 kamen die Zwillingsbrüder Emory und Casey zur Welt. Ganze zwei Monate zu früh! Der eigentliche Geburtstermin wäre der 23. Juli gewesen.

Sarafina Wollny hatte eine Risikoschwangerschaft

Bei der Schwangerschaft hatte es Komplikationen gegeben. Zuerst wurde eine „Beginnende Schwangerschaftsvergiftung“ vermutet, dann mussten die Babys per Notkaiserschnitt geholt werden. Alles ging ganz schnell - so schnell, dass Peter die Geburt seiner Söhne verpasste. Er befand sich noch auf der Autobahn auf dem Weg zu seiner Liebsten, als die Zwillinge in der 30. Schwangerschaftswoche geholt werden mussten.

Während sich Emory wacker schlug, hing Casey an einer Lungenmaschine, die ihn beim Atmen unterstützte. Er war fast 400 Gramm leichter als sein Bruder. „Echt nur ne Handvoll“, bemerkt Oma Silvia Wollny (alle Infos über die Matriarchin und ihre Kinder). Und sie hat recht: Die Zwillingsbrüder sind winzig klein.

Sarafina Wollny teilt Bilder der Zwillinge aus dem Krankenhaus

Heute feiern Casey und Emory ihren ersten Geburtstag - für die gesamte Wollny-Familie ein Grund zu feiern. Alte Fotos, die die stolze Mama nun auf Instagram teilt, zeigen, wie dramatisch die Lage damals war. Sarafina trägt einen der Jungs auf dem Arm. Das Baby wirkt winzig und zerbrechlich. Zum Glück geht es den beiden Kämpfern heute bestens.

Kürzlich wurde Sarafina Wollny im Netz als „Rabenmutter“ beschimpft, weil sie ihre Söhne zu oft an deren Patenonkel Kevin Haupt abgebe. Auf Instagram holte der zum Rundumschlag aus und wehrte sich. „Da platzt mir die Rosette“, regt er sich auf und bezieht Stellung.

Auch interessant

Kommentare