Die deutsche Ausnahme-Sängerin

Sarah Connor: Karriere und Privatleben der deutschen Pop-Sängerin

Sarah Connor bei der Bambi-Verleihung 2019
+
Sarah Connor bei der Bambi-Verleihung 2019

Sarah Connors Privatleben und ihre Erfolge im Musikbusiness – irgendwo zwischen Kindererziehung, Partnerschaft, Konzerten und Instagram-Posts.

  • Sarah Connor ist seit frühester Kindheit musikbegeistert und verfolgte schon mit jungen Jahren den Plan, Sängerin zu werden.
  • Ihre Ehe mit Marc Terenzischeiterte, doch mit Florian Fischer fand sie schließlich ihr Glück.
  • Heute ist die Sängerin mit selbstgeschriebenen Songs in ihrer Muttersprache wieder in den Charts anzutreffen.

Delmenhorst - Die deutsche Pop- und Soul-Sängerin Sarah Connor wurde am 13. Juni 1980 unter dem Namen Sarah Marianne Corina Lewe geboren. Ihre Eltern sind das deutsche Model Soraya Lewe-Tacke und der Werbetexter Michael Lewe. Sie wuchs im niedersächsischen Delmenhorst als das ältestes von fünf Kindern auf. In ihrer frühen Kindheit lebte die Familie einige Jahre in Hamburg, wo das musik- und tanzbegeisterte Kind schon mit sechs Jahren einem Hamburger Gospelchor beitrat und Mitglied in Tanzgruppen für Streetdance, Hip-Hop, und Jazztanz wurde.

Auch während ihrer schulischen Laufbahn prägte Sarah Connor ihr musikalisches Talent. Sie belegte im Gymnasium ihren Schwerpunkt in Musik, besuchte die örtliche Musikschule und begann dort ihre klassische Ausbildung in Tanz, Theater und Klavier. Im Alter von 15 Jahren stand sie erstmals bei einem Schulmusical als Sängerin auf der Bühne. 1997 war sie gemeinsam mit ihrer Schwester Teil des Kinderchors, der bei den Deutschlandkonzerten von Michael Jackson auftrat, und sang zu den Titeln „Earth Song“ und „Heal the World“ im Hintergrund mit.

Sarah Connors Einstieg in die Musikbranche

1998 nahm Sarah Connor unter dem Künstlernamen Sarah Gray ihr erstes Demo-Tape auf und schickte es an den Sänger Martin Scholz, der Mitglied der erfolgreichen deutschen Boygroup Touché war. Schon kurz nach dem ersten Kontakt verliebten sich die beiden und wurden ein Paar. Scholz ermöglichte es, dass Sarah bei einem Konzert der Band Touché im Juli 1998 im Vorprogramm auftreten durfte und verhalf ihr somit zu ihrem ersten eigenen Auftritt auf einer großen Bühne.

Nachdem ihr Demo-Tape abgelehnt wurde, veröffentlichte sie im Dezember 1999 ihre erste Single „This Christmas“ bei dem Label Villa Entertainment. Doch auch dieser Song schaffte es nicht, das Publikum wie gewünscht zu begeistern. Die nächsten drei Jahre widmete sich Sarah Connor wieder der Aufnahme diverser Demo-CDs. Aber auch diese stießen bei den großen Plattenfirmen auf Ablehnung.

Sarah Connor: Managerwechsel bringt Erfolg

Daraufhin trennte sie sich von ihrem ersten Manager und versuchte nun, mit dem Musikmanager Carlo Vista an ihrer Seite Fuß in der Musikbranche zu fassen. Und tatsächlich schaffte sie es mit ihm, ihre Karriere zu starten, indem sie im Jahr 2000 einen Vertrag bei der Sony-Tochter X-Cell unterschrieb. Der Gründer war durch einen ihrer Songs der ersten Single auf sie aufmerksam geworden und so begeistert von ihr, dass er sie direkt unter Vertrag nehmen wollte. Daraufhin brach Sarah Connor Ende der 12. Klasse die Schule ab und begann gleichzeitig ein Praktikum bei RTL.

Sarah Connors Aufstieg in der Musikbranche

Sarah Lewe begann unter ihrem neuen Künstlernamen Sarah Connor gemeinsam mit den Produzenten Kay Denar und Rob Tylor die Arbeit an ihrem Debüt-Album. Dass ihr mit ihrem Manager Carlo Vista ein Glücksgriff gelungen war, zeigte sich, als dieser den amerikanischen R&B- und Hip-Hop-Sänger TQ als Gastsänger für ihre erste Single „Let’s Get Back to Bed – Boy!“ organisieren konnte und diese es in vier Ländern in die Top Ten schaffte. Zudem wurde ihr vom Musiksender VIVA dafür ein Comet in der Kategorie „Newcomer National“ verliehen. Damit war der Beginn ihrer Karriere in der Musikbranche getan.

Von da an ging es weiter steil bergauf. Sarah Connors dritte Single „From Sarah With Love“ stieg auf Platz 1 der deutschen Single Charts. Im selben Jahr erreichte auch ihr Debüt-Album „Green Eyed Soul“ innerhalb einer Woche den Goldstatus. 2004 stieg sie mit dem Song „Bounce“ auch in die US-amerikanischen Charts auf und erreichte internationale Berühmtheit, unter anderem in Kanada, Australien und sogar in Japan.

Sarah Connors Liebesleben: Partner an ihrer Seite

Nicht nur das berufliche Leben der Sängerin, das durch internationale Tourneen und zahlreiche Auszeichnungen, wie die Goldene Kamera oder den Bravo Otto in der Kategorie „Supersängerin“, geprägt war, sondern auch ihr Privatleben war zu dieser Zeit sehr turbulent und aufregend. Bald lernte sie den US-amerikanischen Sänger Marc Terenzi kennen und heiratete ihn im Jahr 2004 standesamtlich. Dieser war, wie auch Sarah Connor, mit seiner Boyband Natural sehr erfolgreich im Showbusiness unterwegs. Die beiden wollten ihr Glück mit der ganzen Nation teilen – und so konnte man ihre Liebesgeschichte im Sommer 2005 in der Doku-SoapSarah & Marc in Love“ mitverfolgen.

Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor: 2004 ihr Sohn Tyler und 2006 ihre Tochter Summer. Im Jahr 2008 wurde außerdem die Doku-Soap „Sarah & Marc crazy in Love“ ausgestrahlt. Doch das Glück war nur von kurzer Dauer, denn 2008 wurde bereits die Trennung des Traumpaares bekannt gegeben. Im März 2010 folgte die Scheidung.

Sarah Connor neues und aktuelles Liebesglück

Schon einen Monat danach gab sie bekannt, in dem deutschen Sänger und Musikmanager Florian Fischer ihre neue Liebe gefunden zu haben. Dieser erlangte seinen Bekanntheitsgrad als Mitglied der Boygroup The Boyz, die er zusammen mit dem bekannten Sänger Adel Tawil gründete. Florian ist heute nur noch als Manager und Produzent unter anderem für Ich + Ich und seine Frau Sarah Connor tätig.

2011 wurde ihr Glück mit ihrem ersten gemeinsamen Kind, Tochter Delphe, komplett. 2017, im selben Jahr, in dem Sarah Connors viertes Kind geboren wurde, heiratete sie Florian Fischer unter Ausschluss der Medien. Während Sarah sich derzeit voll und ganz ihrer Karriere widmet und durch die Welt tourt, bleibt Florian als Vollzeit-Vater zuhause und übernimmt die Kindererziehung. Wie aktiv sie ist, lässt sie ihre Fans täglich mittels Posts auf ihrem Instagram-Account wissen.

Sarah Connor: Auftritte im deutschen Fernsehen

Nachdem es einige Jahre sehr ruhig um die Sängerin war, konnte sie 2010 bis 2012 als Jury-Mitglied der Castingshow „X-Factor“ glänzen. 2013 brachte sie nach einer langen Musikpause ihr neues Lied „Close to Crazy“ auf den Markt, das als Auftakt ihrer deutschlandweiten Tournee diente. 2014 war Sarah Connor als Gaststar der Fernsehserie „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ erneut im Fernsehen zu sehen. Sie nutzte die Chance, ihren noch nicht produzierten Song „Unlove You“ zu präsentieren, und traf damit direkt ins Schwarze. Mit dem neuen Song stürmte sie erstmals nach 2012 wieder die deutschen Charts.

An diesen Erfolg knüpfte sie im Mai 2015 gleich mit ihrer ersten deutschsprachigen Single „Wie schön du bist“ an und erzielte damit ihren ersten Top-Ten-Hit seit sechs Jahren. Dass Sarah Connor mit Songs in ihrer Muttersprache durchaus erfolgreich werden kann, zeigte sich mit dem Erscheinen ihres Albums mit dem passenden Titel „Muttersprache“. Es war ihr zweites Nummer-eins-Album in Deutschland und landete darüber hinaus auch in der Schweiz auf Platz 1. „Muttersprache“ war nicht nur ihr erstes deutschsprachiges Album, sondern auch das erste, das selbstgeschriebene Songs und Texte enthielt.

Sarah Connors: Neueste Alben der Sängerin

Nach diesen wahnsinnigen Erfolgen blieb Sarah Connor der deutschen Sprache und ihrer Leidenschaft für das Schreiben treu. Ihre Single „Vincent“ treu. Der Song dreht sich um Homosexualität und Jugendliche, die auf der Suche nach sich selbst sind.

In ihrem neunten Album „Herzkraft Werke“, das sie liebevoll ihr „musikalisches Baby“ nennt, hat Sarah Connor ihr schriftstellerisches Talent erneut unter Beweis gestellt. Sie verarbeitet in dem 2019 erschienenen Album ihre eigenen Geschichten, Sorgen und Ängste – und scheint damit genau den Ton der Zeit getroffen zu haben, denn das Album landete auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Mit ihrer neuen Charity-SingleSind wir bereit?“ unterstützt sie Menschen, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind, und ruft zu Spenden auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare