1. tz
  2. Stars

Falten am Auge stören: Sarah Engels denkt über Botox nach

Erstellt:

Kommentare

Collage: Sarah Engels ohne und mit Face-Filter auf Instagram.
Sarah Engels hadert mit ihren Falten an den Augen. Oft benutzt sie in ihren Instagramstorys Face-Filter. © Screenshots Instagram/sarellax3

Wie steht Sarah Engels zum Thema Botox? Ein Fan hakte bei der 29-jährigen Sängerin nach – und erhielt eine überraschende Antwort. Sie ist dem Thema nicht abgeneigt.

Köln - In wenigen Wochen feiert Sarah Engels ihren 30. Geburtstag. Für die Sängerin offenbar Grund genug, um sich Sorgen über das Älterwerden zu machen. In ihrer Instagram-Story zeigt sich die ehemalige DSDS-Kandidatin beunruhigt darüber, immer mehr Falten im Gesicht zu entdecken. Ein Follower wollte von Sarah wissen: „Hattest du schon mal eine Botox-Behandlung? Kannst du was darüber erzählen?“

Sarah Engels hat bisher keine Erfahrung mit Botox, stört sich aber an ihren Augenfalten

Daraufhin teilte die Musikerin ein Selfie, das sie ungeschminkt im Bademantel zeigt. „Nein, noch nie – ich hatte davor bisher immer Respekt und Angst, dass ich nachher aussehe wie ein anderer Mensch“, antwortete sie auf die Nachfrage. Ganz ehrlich gestand Engels jedoch auch: „Ich werde aber nächsten Monat 30 und die eine oder andere Falte am Auge stört mich schon ein wenig. Hier erkennt man es ganz gut, finde ich.“

Im Gegensatz zu der Influencerin werden die Fans wohl Probleme haben, die besagten Augenfältchen in ihrem Gesicht auszumachen. Mit 29 Jahren wirkt Sarah Engels noch immer jugendlich und frisch wie damals zu ihren DSDS-Zeiten, verwendet in ihren Instagramstorys häufig aber auch Face-Filter.

Sarah Engels spricht auf Instagram über ihre Einstellung zu Botox.
Sarah Engels spricht auf Instagram über ihre Einstellung zu Botox. © Screenshot Instagram/sarellax3

Sarah Engels: Botox Ja – Aber nur unter dieser Bedingung

Trotzdem schließt sie eine Botox-Behandlung nicht aus. Für die zweifache Mama ist aber wichtig, dass ihr Gesichtsausdruck bei der Beauty-Prozedur nicht verändert wird. „Vielleicht werde ich mich da irgendwann mal rantrauen, wenn ich weiß, dass jemand nur so dezent arbeitet, dass ich immer ich bleibe“, erklärte sie. Gleichzeitig betonte Sarah, dass es nichts Schlimmes sei, wenn sich die Haut mit den Jahren verändere: „Alt werden ist ja auch normal.“

Damit hat sie sicherlich Recht! Gerade Mimik- und Lachfältchen sind schließlich Beleg für ein erfülltes Leben. Leider haben es in der Entertainment-Branche vor allem ältere Frauen schwer, mit natürlicher Schönheit zu punkten. Botox-Behandlungen scheinen in der TV- und Filmindustrie bereits gang und gäbe zu sein. Umso größer ist der Druck auf Frauen wie Sarah Engels, sich schon im jungen Alter unters Messer legen zu lassen. Die Fans lieben die ‚Ma Bonita‘-Interpretin jedenfalls genau so, wie sie ist…

Auch interessant

Kommentare