Knochenbruch im Spa

Schock für schwangere Sarah Engels: Unfall im Wellness-Urlaub hat fiese Folgen

Sarahs rechter Arm ist eingegipst.
+
Sarahs rechter Arm ist eingegipst.

Die schwangere Sarah Engels verbringt gerade eigentlich ein paar ruhige Spa-Tage mit ihrem Julian. Ein Unfall durchkreuzt ihre Pläne.

Köln - „Ich habe hier einen Gipsarm. Ich habe mir gestern Abend einen Knochen in der Hand angebrochen“, erzählt Sarah Engels resigniert und hält ihren gegipsten Arm in die Instagram-Kamera. Die schwangere 28-Jährige verbringt gerade eigentlich einige Entspannungs-Tage mit Wandern und Spa mit ihrem Mann Julian. Diese Urlaubsidylle wurde nun jäh unterbrochen.

Sturz im Spa - Sarah Engels bricht sich einen Knochen im Urlaub

Ausgerechnet dort kam es zum Unglück: „Völlig unnötig bin ich gestern im Spa gestolpert“, so Engels. Betroffen ist das Kahnbein am Handgelenk. Sie erzählt weiter: „Ich bin nicht einmal schnell gelaufen oder so, ich bin wirklich ganz normal gegangen, also es hätte mir überall passieren können. Und ich bin auch nicht schlimm gefallen, es ist einfach blöd gelaufen.“ Zunächst habe sie sich auch gar keine Gedanken um die Hand gemacht, dachte sie sei nur geprellt. Nach zwei Stunden „hat es schon mehr weh getan“, erzählt Sarah Engels.

Sarah Engels: Sie hatte Sorge um ihr Baby

Sarah Engels geht es also zum Glück gut - und auch ihrem Baby. Sie erwartet eine Tochter. Als hochschwangere Frau habe sie sich im ersten Moment große Sorgen gemacht, gibt sie zu. „Ich glaube, als Schwangere möchte man zuallererst das Baby schützen und den Bauch und deswegen kommt man dann in so eine Schutzposition und fällt auch einfach anders. Ich hab mich dann verdreht und bin richtig auf mein Handgelenk gefallen. Mir geht‘s aber gut und vor allen Dingen dem Baby geht‘s gut. Das ist für mich das aller, allerwichtigste.“

Sarah hat sich an der rechten Hand verletzt.

Vier Wochen Gipshand - doch Julian Engels unterstützt sogar beim Zopf binden

Trotzdem muss die Sängerin jetzt erst einmal eine ganze Weile mit Gips ausharren. Und der ist natürlich ausgerechnet an der rechten Hand, Sarah Engels ist Rechtshänderin. „Es ist k*cke, weil ich vier Wochen mit dem Gips rumlaufen muss - und auch noch die rechte Hand“, sagt Engels. Sie bleibt trotzdem positiv: „Ich versuche einfach, das Beste draus zu machen.“ Eine gute Sache hat das Ganze nämlich, so Sarah Engels scherzhaft: „der Julian muss mir jetzt bei allem helfen - egal, ob ich mir einen Zopf machen muss, wenn ich mir die Zähne putze, beim Duschen, beim Anziehen...“

Auch interessant

Kommentare