Krasse Ansage nach Bauch-Foto

Sarah Kuttner hat eine knallharte Botschaft für ihre Instagram-Follower: „F**** euch!“

Sarah Kuttner richtet sich mit einer knallharten Botschaft an ihre Follower.
+
Nach einem Bauch-Foto verlor Sarah Kuttner eine Menge Instagram-Follower. Nun hat sie eine knallharte Botschaft für ihre Abonnenten.

Nachdem Sarah Kuttner bei Instagram ein Bauch-Foto postet, verliert sie eine Menge Abonnenten. Nun richtet sie eine knallharte Botschaft an ihre Follower.

Berlin - Die Bilder-Plattform Instagram dient rund einer Milliarde Nutzern zum Posten von lustigen und persönlichen Schnappschüssen und Selfies oder anderer schön inszenierter Fotos - mal authentisch, mal eher weniger. Dass aber nicht jeder Beitrag bei allen immer gut ankommt, musste Sarah Kuttner nun auf die unschöne Art erleben. Denn die ehemalige VIVA-Moderatorin teilte vor kurzem ein sommerliches Bauch-Bild, das ihr eine Menge Follower kostete. Nun richtet sie eine knallharte Botschaft an ihre Abonnenten.

Sarah Kuttner: Instagram-Follower verschwinden nach Bauch-Foto

Auf ihrem Instagram-Profil teilt Sarah Kuttner mit ihren knapp 66.000 Followern regelmäßig ehrliche Selfie-Schnappschüsse und Ukulele-Coverversionen von bekannten Liedern. Diese authentischen Einblicke in das Leben der 42-Jährigen kommen bei ihren Fans auch immer sehr gut an, vor kurzem postete sie jedoch ein Bild, das einige ihrer Abonnenten dazu bewegte, ihr gleich komplett zu entfolgen. Zu sehen ist darauf eine von oben abgelichtete Aufnahme von Sarah Kuttners Bauch, zu der sie schreibt: „So Kinners: Plauze raus, is Wochenende!“. Zwar loben viele das Motiv - „Tolles, ehrliches Foto“, schreibt ein Fan, „Endlich normale Leute“, tut es ihm ein anderer gleich - einigen scheint es aber gar nicht zu gefallen. Denn wie die „Mängelexemplar“-Autorin in einem Video verriet, sollen rund 1.000 User ihr Profil nach dem Upload des sommerlichen Bildes „entfollowt“ haben.

Sarah Kuttner: Knallharte Ansage an Instagram-Follower

Nicht lange, nachdem ihr „Plauzen“-Foto online ging, wendet sich Sarah Kuttner mit einer kurzen Videobotschaft an ihre Fans und macht eine knallharte Ansage. „Gestern habe ich ein Foto von meiner Plauze gepostet“, schildert sie, „und heute habe ich Tausend Follower weniger“. Anstatt den verlorenen Abonnenten nachzutrauern, zeigt sich die „Extra 3“-Moderatorin aber so taff wie eh und je. Denen, die sich von dem Bauch-Foto vergraulen lassen haben, hat sie nämlich grinsend nur eins zu sagen: „F**** euch“.

Für ihre ehrliche Ansage erhält sie online viel Zustimmung. „Die sind alle nur kurz in der Eisdiele“, theoretisiert Promi-Kollege Jochen Schropp über das plötzliche Verschwinden der Follower, „Ein Leben mit Plauzen-Phobie ist zwar möglich, aber sinnlos“, scherzt eine Instagram-Nutzerin. „Dank Frauen wie dir wird das Unperfekte endlich normal“, lobt eine Userin das ehrliche Bauch-Foto, „Wenn es ginge, würde ich dir noch tausendmal mehr folgen“, schwärmt eine andere. Eine Followerin bringt es schließlich perfekt auf den Punkt: „Free the Plauze!“. (le)

Auch interessant

Kommentare