„Keine Zeit für seine Frau“

Sarah Lombardi zeigt Valentinstags-Geschenk mit Freund Julian: Dann folgt bittere Realitäts-Dusche

Sarah Lombardi
+
Sarah Lombardi möchte mit Freund Julian Büscher Valentinstag feiern. Doch der hat offenbar Besseres zu tun.

Sarah Lombardi wollte mit Freund Julian Büscher Valentinstag feiern. Anstatt ihr seine Aufmerksamkeit zu schenken, hatte er wohl Besseres zu tun.

Berlin - Der ursprünglich aus den USA stammende Brauch findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger: Am 14. Februar feiern hierzulande viele Paare, Verliebte und Verheiratete die Liebe. Zu diesem Anlass gibt es dann schon mal das ein oder andere romantische Geschenk für den Partner oder die Partnerin. In den sozialen Medien tummeln sich an diesem Tag die Pärchen-Fotos mit Liebesschwüren und Blumensträußen. Was nach außen hin glänzt, kann dem Realitäts-Check jedoch oftmals nicht standhalten. Und da sieht es auch bei Stars und Sternchen nicht anders aus. Das offenbarte zumindest DSDS-Star und Sängerin Sarah Lombardi ihren Fans auf ihrem Instagram-Account nun völlig schonungslos.

Sarah Lombardi zeigt Valentinstags-Geschenk: Dann folgt bittere Realitäts-Dusche

Nach der Trennung von DSDS-Gewinner Pietro Lombardi hat sie mit Julian Büscher offenbar ihren neuen Seelenverwandten gefunden. Seit fast einem Jahr sind die beiden nun schon ein Paar. Sogar Baby-Pläne standen schon kurz im Raum. Auch Sarah und Julian nutzten deshalb den 14. Februar, um sich gegenseitig mit Valentinstags-Geschenken ihre Liebe zu zeigen. Für Julian gab es von Sarah zwei Ballons. Auf einen herzförmigen Ballon ließ sie ein gemeinsames Foto drucken. Darunter machte sie ihm eine Liebeserklärung: „Ich liebe dich für immer“. Der zweite Ballon hatte die Form eines Faultieres mit einem roten Herz in der Hand. Eine süße Überraschung für Freund Julian! Doch es scheint, als würde ihn diese wenig interessieren. Wie sich nämlich herausstellte, hatte der Fußballer am Valentinstag Wichtigeres zu tun, als mit Sarah ihre Liebe zu feiern.

Mit diesem Ballon überraschte Sarah Lombardi ihren Freund zum Valentinstag.

Stolz präsentierte Sarah die beiden Ballons in ihrer Instagram-Story. „Das war übrigens mein Valentinstags-Geschenk für Julian“, hörte man sie im Hintergrund sagen. „Und so sieht die Realität aus“, offenbarte sie weiter und schwenkte die Kamera von den Ballons weg. Im Bild tauchte plötzlich Julian mit ihrem Sohn Alessio auf. Beide starrten auf einen TV-Bildschirm, auf dem sie offenbar gerade ein Computer-Spiel zockten. „Realität am Valentinstag - Einfach ein Tag wie jeder andere“, betitelte sie die Situation und beschwerte sich in ihrer Story: „Einfach gar keine Zeit für seine Frau, ne.“

Realitäts-Check bei Sarah Lombardi: Freund Julian zockt am Valentinstag mit ihrem Sohn Alessio ein Computer-Spiel und hat keine Zeit für sie.

Sarah Lombardi: Freund Julian schickt ihr Liebeserklärung via Instagram

Doch auch wenn es den Anschein machte, als würde Julian seinen Valentinstags-Pflichten vernachlässigen, veröffentlichte auch er seiner Sarah auf Instagram ein Liebesgeständnis. Dort teilte er mehrere Fotos der beiden Verliebten und schrieb dazu einen rührenden Text: „Finde jemanden der dich so akzeptiert und liebt wie du bist, der immer das beste aus dir rausholen möchte, deine Horizonte erweitert und jeden Schritt Hand in Hand als treuer Begleiter neben dir steht“. Den scheint er in seiner Sarah gefunden zu haben: „Danke für Deine unendliche Liebe, mein Schatz“, schreibt er dazu und verlinkt das Instagram-Profil seiner Freundin

Der Valentinstag schien letztendlich bei den beiden nicht ganz ins Wasser gefallen zu sein. Wie Sarah später ihren Followern in ihrer Story zeigte, ging es für sie, Julian und Alessio sogar noch aufs Eis. Stolz präsentierte sie dort ein paar Drehungen, die sie wohl seit ihrer Teilnahme bei der Sendung „Dancing on Ice“ nicht verlernt hat. Nicht umsonst wurde sie damals zur Queen des Eises erklärt und ging wohlverdient als Siegerin der Staffel hervor. Der Tag endete schließlich für Julian und sie in einer Schneeballschlacht. Danach schien der Ärger zwischen den beiden komplett verflogen zu sein. (jbr)

Auch interessant

Kommentare