Bingewatching bei den Lombardis

Sarah Lombardi mit Mini-Instagram-Boykott: Im Lockdown richtet sie sich mit speziellem Appell an ihre Fans

Sarah Lombardi richtet sich an ihre Fans.
+
Sarah Lombardi richtet sich via Instagram an ihre Fans.

Im Corona-Lockdown hat Sarah Lombardi ein neues Hobby gefunden: Sie zeigt sich auf der Couch zum Serien-Marathon. Doch ihre Fans stören den Frieden - da hilft nur noch Durchgreifen.

Köln - Sarah Lombardi ist voll im Serien-Fieber. Bei kalten Temperaturen macht es sich die Sängerin drinnen auf der Couch gemütlich. Mit ein paar Kerzen sieht sie sich mit ihrem Julian gerade die Netflix-Serie „Blacklist“ an. Immer wieder gibt sie ihren Fans dabei Updates auf Instagram, wie spannend sie die Serie findet. „Soo Viele schreiben mir, dass es noch spannender wird. Ich halte das kaum aus!“, beschreibt sie ihre aktuelle Binge-Wahl. „Wir haben es uns jetzt gemütlich gemacht und schauen unsere Serie.“

Sarah Lombardi im Serien-Fieber auf Netflix

Gerade im Lockdown trifft Sarah Lombardi mit einem Netflix-Marathon bei ihren Fans natürlich auf offene Ohren. Schließlich heißt es momentan für alle: zu Hause bleiben. Bei zusätzlichen Ausgangssperren kommt eine Ablenkung auf der heimischen Couch umso gelegener. Auch andere Stars sind gerade im Serien-Fieber und fragen nach Empfehlungen bei ihren Follower:innen. Hoch im Kurs bei den Promis derzeit: „Bridgerton“, „Lupin“ oder „Haus des Geldes“. Viele Fans sind der 28-Jährigen aber in „Blacklist“ auch ein Stück voraus oder haben die Serie schon zu Ende gesehen. Und genau das wird für die Influencerin Sarah jetzt zum Problem.

Sarah und Julian schauen derzeit „Blacklist“.

Sarah Lombardi: „Ich sage nichts“ - doch ihre Fans drohen zu spoilern

Einige Fans fiebern mit Sarah mit und wollen ein paar Infos zum weiteren Verlauf der Serie. Ein User fragt beispielsweise nach: „Was denkst du? Wie stehen die bei ‚Blacklist‘ zueinander? Vater und Tochter oder doch nicht?“ Daraufhin entgegnet Sarah Lombardi nur knapp: „Ich sage nichts, werde nichts verraten“. Klar, schließlich will sie ihren Follower:innen nicht vorab die Spannung nehmen. Allerdings: Die Fans versuchen ihr scheinbar diese Vorfreude zu nehmen, wenn auch sicherlich nicht mit böser Absicht.

Da bleiben nur noch harte Mittel. Sarah boykottiert ihre Instagram-Messages: „Ich traue mich gar nicht mehr, eure Nachrichten zu lesen.“ Dann fügt sie einen Appell an ihre Zuschauer:innen in den Storys hinzu: „Ihr dürft nichts verraten!“ Ob das gut geht? Oder ob die Sängerin am Ende vielleicht doch zu neugierig wird und in ihre Nachrichten spickt? Das nächste Story-Update kommt bestimmt... (jh)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare