Attacken unter der Gürtellinie

Sarah Lombardi: „Unten ohne“-Aufnahmen sorgen im Netz immer noch für Wirbel

+
Sarah Lombardi, hier auf einem Instagram-Selfie.

Köln - Sarah Lombardi bekommt immer wieder einiges an Fan-Schelte ab. Da dies auf ihren eigenen Profilen stattfindet, dürfte sie es mitbekommen. Aber wie ist es mit den Anfeindungen bei alten Nackt-Aufnahmen?

Köln - Sarah Lombardi (25) ist eine junge Frau, die Fehler macht. Und die neben vielen richtigen Entscheidungen (der Erfolg gibt ihr recht), ab und an auch solche trifft, die vielleicht nicht die besten waren. Sei es, sich mit ihrer Affäre Michal T. im Bett ablichten zu lassen und so das Ehe-Aus mit Pietro Lombardi ins Rollen zu bringen. Oder auch die Werbe-Postings (einmal womöglich mit Pelzmantel) in den sozialen Medien, die vielen Fans nicht schmecken

Die Ärmste bekommt immer wieder einiges ab. Allerdings: Sie dürfte genauestens verfolgen, was da so abgeht, denn die meisten Beschimpfungen finden ja auf ihrem eigenen Instagram- oder Facebook-Profil statt. Wenn sie nach dem Ärger um das erste Werbe-Posting ein weiteres nachschiebt, dann dürfte sie das bewusst machen und für das Geld, das sie dafür kassiert, die Anfeindungen in Kauf nehmen. Sie könnte sie sogar löschen.

Anders schaut‘s bei Fremdportalen aus, auf die Sarah Lombardi keinen direkten Einfluss hat. Und was da unter ihren alten Nackt-Aufnahmen abgeht, ist wirklich unter aller Kanone.

Alte Nackt-Aufnahmen? Ja, die gibt es. Sarah Lombardi, die damals noch Sarah Engels hieß und 18 Jahre alt war, hat sich im Rahmen von „Deutschland sucht den Superstar“ für einen Einspielfilm freiwillig ausgezogen und nackt filmen lassen. Sie ließ ein Handtuch fallen und entblößte ihren Po komplett, setzte sich dann nackt mit Handtuch umwickelt in die Sauna und plauderte in die Kamera

Derzeit geht es unter Nackt-Aufnahmen von Sarah Lombardi zur Sache

Ob Sarah Lombardi diese Aufnahmen heute bedauert? Das ist unklar. Sie hat sich damals ja freiwillig bereiterklärt, sich nackt zu zeigen. Insofern ist zu vermuten, dass sie es gelassen sieht, dass bei YouTube diverse Clips kursieren. Und auch, dass die alten Nackt-Aufnahmen zu den dominierendsten Erotik-Themen 2016 gehörten. Teils wurden die Videos erst im November 2016 hochgeladen, als der Lombardi-Hype seinen ersten Höhepunkt erreichte.

Weniger gelassen dürfte Sarah Lombardi allerdings sein, wenn sie die Kommentare unter den Videos liest. In den vergangenen ein, zwei Jahren ging es besonders rund rund. Was Lustmolche dort abließen, ist wirklich allerunterste Schublade. User schrieben, was sie gerne im Bett mit ihr machen würden, in einer Sprache, die jegliche Manieren vermissen lässt. 

Dazu kamen üble Anfeindungen: „Wusste gar nicht, dass sie schon ne B*tch war“ ist noch eine der weniger drastischen. „Wenn die schon da ihren Arsch zeigt, hätten bei Pietro alle Alarmglocken läuten müssen“ ein weiterer. „Die sollte dringend Kniebeugen machen. Der Arsch geht gar nicht“, findet ein weiterer.

Die Kommentare hören nicht auf - und gehen auch im März 2018 noch weiter

Wenn man sich so durch die Kommentare unter den Nackt-Videos liest, kann einem Sarah Lombardi wirklich leid tun. Zumal die einfach nicht aufhören. Erst jetzt, im März 2018, postete einer eine Nachricht mit Masturbationsbezug dazu.

Wir verzichten jedenfalls auch aufgrund der Kommentare darauf, die Nackt-Videos von Sarah Lombardi hier einzubinden. Einige Screenshots finden Sie hier auf tz.de.

Sarah Lombardi ist übrigens nicht die einzige A-Prominente, der alte Nackt-Aufnahmen dieser Art nacheilen: Auch von Lena Meyer-Landrut gibt‘s welche im Internet.

lsl.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Stefanie Giesinger postet heißes Duschfoto – Fans entdecken Überraschendes
Stefanie Giesinger postet heißes Duschfoto – Fans entdecken Überraschendes
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
Tim Mälzer: TV-Koch bei Dreharbeiten für Pro7-Show verbrannt - Klinik
Tim Mälzer: TV-Koch bei Dreharbeiten für Pro7-Show verbrannt - Klinik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.