„Frauen sammeln Schuhe oder Handtaschen“

Eklige Sammel-Leidenschaft: Sarah Lombardi stellt Verlobten im Netz bloß

Sarah Lombardi
+
Sarah Lombardi stellt ihren Verlobten im Netz bloß. Er sammelt merkwürdige Dinge.

Sarah Lombardi teil mit ihren Instagram-Followern auch Privates. Ob sie mit dieser Offenbarung nun aber ein Stück zu weit ging?

  • Auf Instagram spricht Sarah Lombardi über die für Sammel-Leidenschaft ihres Verlobten.
  • Julian Büscher hat offenbar eine etwas eigenartige - und eklige - Angewohnheit.
  • Sie stellt ihn damit im Netz völlig bloß.

Berlin - Briefmarken, Kuscheltiere oder Schallplatten - es gibt so einiges, was Leute oftmals leidenschaftlich in ihrer Freizeit sammeln. Manchmal kann man - wie beispielsweise im letzten Fall - auch andere Musik-Freaks mit seinen Schätzen beeindrucken. Ob Julian Büscher allerdings mit seiner Sammel-Leidenschaft bei Gleichgesinnten Eindruck schinden kann, das steht auf einem anderen Stern. Seine Verlobte und DSDS-Gewinnerin Sarah Lombardi teilt seine Begeisterung dafür jedenfalls nicht, im Gegenteil: Auf Instagram machte sie sich sogar darüber lustig und stellte ihren zukünftigen Mann völlig bloß.

Sarah Lombardi stellt Verlobten im Netz völlig bloß: Er hat eine eklige Sammelleidenschaft

„Schatz, wie viele willst du von den Dingern eigentlich noch kaufen?“, schreibt sie unter einem Post in ihrer Instagram-Story. Dort hält sie eines der Sammelstücke von Julian in ihrer Hand. Etwas ungewöhnlich ist die Begeisterung ihres Verlobten für diesen Gegenstand tatsächlich - und für die meisten wohl schwer nachvollziehbar. Offensichtlich auch für die ehemalige DSDS-Gewinnerin: „Frauen sammeln Schuhe oder Taschen...mein Mann: Knipser“. Um genau zu sein sammelt ihr Verlobter Nagel-Knipser. Woher seine Leidenschaft rührt und wie groß seine Sammlung inzwischen ist, verrät die 28-Jährige allerdings nicht.

Sarah Lombardi stellt Verlobten im Netz mit Ekel-Sammlung völlig bloß

Neben Handtaschen und Schuhen sammelt Sarah selbst hingegen derzeit noch etwas ganz anderes: nämlich Erfolgspunkte. So räumte sie im Skelett-Kostüm bei der dritten Staffel der ProSieben-Rateshow „The Masked Singer“ als Siegerin ab. Einmal mehr bewies sie dort ihr unglaubliches Gesangstalent. Einbußen auf ihrem Erfolgskonto musste sie zwar kurz danach als Jurorin im Sat. 1-Quotenflop „Pretty in Plüsch“ hinnehmen, doch davon lässt sich die Sängerin und Influencerin sichrlich nicht einkriegen. (jbr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare