1. tz
  2. Stars

Lebensgefährte von „Sturm der Liebe“-Star nach Wanderung tot aufgefunden: Familie enthüllt nun Details

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Die Schauspielerin Sarah Stork in einer Szene der ARD-Serie „Sturm der Liebe“. (Archiv)
Die Schauspielerin Sarah Stork in einer Szene der ARD-Serie „Sturm der Liebe“. (Archiv) © ARD/anna Paur/dpa

Der Freund von „Sturm der Liebe”-Star Sarah Stork ist bei einem Wanderausflug ums Leben gekommen. Jetzt spricht ihr Vater über die tragischen Ereignisse.

Las Vegas - Es ist ein absolutes Horror-Szenario. Vor wenigen Tagen berichtete Ex-„Sturm der Liebe”-Star Sarah Stork in den sozialen Netzwerken verzweifelt, dass ihr Freund Thomas Knack vermisst werde. Er sei auf einem Wanderausflug in der Nähe von Las Vegas gewesen - seitdem fehle von ihm jede Spur. Nach tagelangem Bangen dann die tragischen Nachrichten: Thomas ist gestorben.

„Sturm der Liebe”-Star Sarah Stork teilt Hilfeaufruf bei Instagram

Mit ihren knapp 7.000 Followern teilte Sarah Stork bei Instagram einen dringenden Hilfeaufruf bei der Suche nach ihrem Lebensgefährten Thomas Knack. Der 47-Jährige TV-Produzent soll sich auf einem Wanderausflug in der Region Mount Charleston nahe Las Vegas befunden haben und gelte seitdem als vermisst.

„Wir sind so besorgt und jede Hilfe wäre uns sehr willkommen”, schreibt die 34-Jährige verzweifelt. Während die Suche nach ihrem Liebsten in vollem Gange ist, sitzt sie mit ihrer Tochter auf Korfu fest - und kann nur hilflos zusehen.

 „Sturm der Liebe”-Star Sarah Stork: Polizei bestätigt Tod von Freund Thomas

Wenige Tage nach Sarah Storks panischem Posting verkündete die Polizei von Las Vegas dann die herzzerreißenden Nachrichten: Thomas Knack ist gestorben. Er sei nahe einem Wanderweg leblos aufgefunden worden. Die genaue Todesursache sei noch nicht bekannt, Anzeichen auf Fremdverschulden gebe es jedoch keine.

“Sturm der Liebe”-Star Sarah Stork trauert um Lebensgefährten: Jetzt spricht ihr Vater

Peter Stork, der Vater der Dortmunder Schauspielerin, äußerte sich sich gegenüber bild.de zum Tod seines Schwiegersohnes. „Die Polizei in Las Vegas hat Sarah gesagt, dass Thomas erfroren ist. Er wurde bei seiner Wanderung von einem heftigen Schneesturm überrascht.”, berichtet er, „Er ist auch nicht abgestürzt oder überfallen worden, er ist einfach nur erfroren”.

Traurig lässt er verlauten: „Sein Tod tut mir sehr leid, ich habe ihn sehr geschätzt, er war ein toller Typ.” Sarah Stork ist seit den schrecklichen Neuigkeiten verstummt, ihr Instagram-Profil auf privat gestellt. Sie scheint die traurige Gewissheit in Ruhe verarbeiten zu wollen und das kann man ihr nicht verübeln. (le)

Auch interessant

Kommentare