Rettende Idee eingeholt

Sat.1-Moderatorin beruhigt besorgte Fans nach Wochenendausflug: „Ich lebe noch“

In ihrer Instagram-Story hält Sat.1-Moderatorin Alina Merkau im Wald in Brandeburg einen Pilz in die Kamera.
+
„Ist der giftig?“ Sat.1-Moderatorin Alina Merkau auf Pilz-Jagd in Brandenburg

Die beliebte Sat.1-Moderatorin holt sich für ihre Wochenend-Ausflüge mit der Familie gerne mal Rat bei ihren Fans. Das war diesmal eine rettende Idee.

  • Sat.1-Moderatorin Alina Merkau frägt gerne ihre Instagram-Fans um Rat
  • Im Wald kann das sehr nützlich werden: Expertin im Pilze sammeln scheint Alina nämlich nicht zu sein
  • Mit ein wenig Hilfe schafft es aber auch die Moderatorin und Schauspielerin lebendig durchs Abendessen

Brieselang - Auch am Wochenende wird es bei Alina Merkau nie langweilig: zwar moderiert die 34-Jährige Berlinerin das Sat.1-Frühstücksfernsehen nur unter der Woche, Arbeit gibt es für die Moderatorin und Schauspielerin aber eigentlich immer. So auch letzte Woche: In einer Sekunde noch im Pilates-Studio für ein Foto-Shooting, saß Alina im nächsten Moment schon im Auto mit der Familie. Ihre Instagram Follower sind selbstverständlich dabei. Da wird gerne auch schon während der Fahrt gefilmt.

Die kleine Familie machte sich diesmal auf nach Brieselang in einen Brandenburger Wald, um die ersten Herbstwochen zum Pilze sammeln zu nutzen. Ein Spaß für die ganze Familie! Nur sehr versiert scheint die Moderatorin mit Pilzen nicht zu sein. Was sie erst fachmännisch als Steinpilz in die Kamera hält, entpuppt sich als Marone.

Familien-Ausflug in den Wald nach Brandenburg: Sat.1-Moderatorin Alina Merkau übt sich als Pilz-Expertin

Kein Wunder also, dass sich die Fans Sorgen machen, bei soviel Pilz-Wissen könnte die Moderatorin ihre Familie schließlich noch vergiften... und wer moderiert dann das Frühstücksfernsehen auf Sat.1? Gut, dass Alina Merkau ihre Follower hat und jederzeit digital um Rat fragen kann. Völlig egal ob es dabei um falsch gebuchte Flüge oder eben um gepflückte Pilze geht. Die 34-Jährige hielt also ein paar der gesammelten Pilz-Exemplare in ihre Instagram-Story, um Stück für Stück deren Essbarkeit zu erfragen. Lieber auf Nummer sicher gehen! Schließlich landeten die Brandenburger Gewächse im Abendessen der kleinen Familie.

Das Herbst-Märchen nahm also dank ausgiebiger Instagram-Beratung ein gutes Ende. Zum Abendessen gab es schließlich Spagetti mit frischen Pilzen und Alina postete in ihrer Story zwinkernd ein Abschluss Bild: „Weil sich einige nicht sicher waren...Ich lebe noch“. Weiteren Ausflügen ins Grüne steht für Moderatorin Alina Merkau und Familie also nichts mehr im Wege - besonders wenn ihre Fan-Gemeinde live dabei ist.

Die TV-Moderatorin gibt Entwarnung: die ganze Familie hat das Abendessen überlebt.

Pilze sammeln für Nicht-Promis: So vermeiden Sie giftige Überraschungen

Für alle Pilze-Sammler, die nicht so viele hilfsbereite Follower wie Alina Merkau haben gibt es die Pilzberater der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft (Liste auf pilze-bayern.de) den Gift-Notruf Bayern, unter Tel. (089) 19240.

Auch andere Stars teilen regelmäßig ihren Alltag mit der Community: Sophia Thomalla zeigte sich zuletzt in ihrem Urlaub in Griechenland. Andere Promis zeigen sich lieber beim Abendessen im Berliner Nobel-Lokal oder lieber ganz privat, mit Currywurst in München.

Auch interessant

Kommentare