Wenige Tage nach tragischem Tod

Bei After-Work-Party: Schauspielkollege verabschieden Rauch

+
Im Gedenken an Siegfried Rauch: Die Kollegen verabschieden sich bei der After-Work-Party im Park Cafe vom beliebten Schauspieler.

Bei dieser After-Work-Party war Siegfried Rauch allgegenwärtig. Die Schauspielkollegen gedenken dem am Sonntag überraschend verstorbenem TV-Star.

München - Er war immer da. Auch in diesem Jahr wollte Schauspieler Siegfried Rauch († 85) wieder zur ndF-After-Work-Party kommen. „Er freute sich schon sehr darauf“, weiß Anja Konen-Praxl von der neuen deutschen Filmgesellschaft (ndF). Doch sein Platz im Park Café blieb in diesem Jahr leer. Rauch starb am Sonntagabend überraschend an Herzversagen. Ein Schock für Kollegen, Freunde und Fans!

Einige können es auch am Mittwochabend noch nicht fassen. „Er war so ein liebenswerter Mensch“, erzählt Schauspielerin Diana Körner (73). Wie viele der 650 Gäste spielte auch sie an der Seite des beliebten Fernsehstars. „Er war sehr sympathisch und gutaussehend“, erinnert sich Jutta Speidel (63).

Lesen Sie auch: Siegfried Rauchs Sarg steht jetzt in Aussegnungshalle

Bergdoktor-Darsteller bleibt der Feier fern

Der Tod gehöre aber zum Leben dazu. Das weiß auch Janina Hartwig (56), und trotzdem: „Ich bin heute gar nicht so lustig drauf, er fehlt“, gibt sie zu. Rauchs Bergdoktor-Kollegen Hans Sigl (48),­ ­Monika Baumgartner (66) und ­Christian ­Kohlund (67) blieben sogar ganz der Feier fern. „Der Sigi hätte gewollt, dass wir heute feiern“, sagt Maria Bachmann (54). „Es ist einfach schlimm, wie schnell ein Leben vorbei sein kann“, deshalb müsse man das Leben bewusst leben und genießen. Das findet auch Wolfgang Fierek (67). Er habe selbst dem Tod ins Auge geschaut, als er vor knapp 15 Jahren einen schweren Motorradunfall hatte. Seiner großen Leidenschaft blieb er trotzdem treu. Am Donnerstag flog Fierek nach Amerika, um dort Motorrad zu fahren.

Lesen Sie auch: Siegfried Rauch gestorben: So trauern seine Brüder - Agent plant “etwas für die Fans”

Auch Steffen Wink (50) wird wieder in den Flieger steigen. Im Oktober stürzte er mit seinem Kleinflugzeug ab, verletzte sich schwer. „Mittlerweile ist alles wieder ausgeheilt. Ich bin top fit“, erzählt er. Mit Siegfried Rauch verbindet Wink eine schöne Zeit. „Ich war zweimal mit ihm auf dem Traumschiff und mochte ihn wahnsinnig gerne. Außerdem hatte sein Sohn das gleiche Flugzeug wie ich.“

Lesen Sie auch: Nach Rauchs Tod: Wie geht es beim „Bergdoktor“ ohne ihn weiter?

Walther: „Humor und Gelassenheit imponierten“

Weitere liebevolle Erinnerungen an den Schauspieler teilten die ndF-Geschäftsführer in ihrer Ansprache - und mit einer kurzen Szene aus dem Bergdoktor. „Heute ist ein trauriger Tag. Alle, die mit Siegfried Rauch zusammengearbeitet haben, hat er sehr begeistert. Sein Humor und seine Gelassenheit waren es, die vielen imponierten“, sagt Matthias Walther. „Deshalb wollen wir in Sigis Sinne weitermachen.“ So wie 2017. Dieses Jahr war für die ndF ein „sehr erfolgreiches Jahr“, betont Walther. Denn: Die Erstausstrahlungen hätten 300 Millionen Leute erreicht, der Kinofilm „Das schweigende Klassenzimmer“ wurde beim Deutschen Filmpreis in vier Kategorien nominiert.

Lesen Sie auch: So erinnern sich die Murnauer an Sigi Rauch

„Ich habe schon oft mit der ndF zusammengearbeitet“, sagt ­Helmfried von Lüttichau (61). Deshalb komme er jedes Jahr sehr gerne zur ndF-After-Work-Party. Nach seinem Ausstieg aus der beliebten ARD-Serie „Hubert und Staller“ sei er derzeit eher literarisch unterwegs. Christine ­Eixenberger (31) setzt hingegen auf Kabarett und Fernsehrollen. „Ich mache gerade beides halb, halb“, sagt sie. „Das ist super.“ Ab April ersetzt Eixenberger Monika Gruber (46) in der Serie „München Grill“. Danach gehen die Dreharbeiten für „Marie fängt Feuer“ weiter. Sigi Rauch haben weder von Lüttichau noch Eixenberger persönlich gekannt. Anders Horst Kummeth (61). Viereinhalb Jahre lang spielte er mit Rauch zusammen in der Serie Wildbach. „Er hatte ein sehr schönes Leben. Nun hat der Herrgott gesagt, Sigi, jetzt kommst rauf!“

Teresa Winter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Heidi Klum bekommt Ekel-Diagnose: „Das Widerlichste, was Ihr je gesehen habt“
Heidi Klum bekommt Ekel-Diagnose: „Das Widerlichste, was Ihr je gesehen habt“
Barbara Schöneberger posiert knapp bekleidet in kaltem See - plötzlich  rutscht ihr die Hose runter
Barbara Schöneberger posiert knapp bekleidet in kaltem See - plötzlich  rutscht ihr die Hose runter
Pink rasiert sich Haare ab - Erkennen Sie die Sängerin jetzt noch? 
Pink rasiert sich Haare ab - Erkennen Sie die Sängerin jetzt noch? 
Helene Fischer: Kuriose Szene bei Aufzeichnung - Star zeigt ihr die kalte Schulter
Helene Fischer: Kuriose Szene bei Aufzeichnung - Star zeigt ihr die kalte Schulter

Kommentare