"Das ist alles beschämend"

Scheidungskrieg zwischen Neubauer und Dinzinger

+
Lambert Dinzinger und Christine Neubauer im Jahr 2010

München - Lambert Dinzinger und Schauspielerin Christine Neubauer sind schon lange kein Paar mehr. Doch offiziell getrennt sind sie auch noch nicht - die Scheidung wird zur Schlammschlacht.

Seine Stimme klingt müde und resigniert: „Das ist alles sehr beschämend, was da abläuft!“, sagt Lambert Dinzinger (56) – und meint die Schlammschlacht um die Scheidung von seiner Ex-Frau, Schauspielstar Christine Neubauer (50). „Glauben Sie mir, es war mir lieber geswesen, wir hätten eine einvernehmliche Lösung gefunden – aber das war leider nicht möglich.“

Und daran wird sich wohl auch in naher Zukunft nichts ändern. Denn Dinzinger hat im Streit um Geld und Vermögen jetzt auch noch eine Unterhaltsklage gegen seine Ex eingereicht!

Christine Neubauer

„Ich hatte keine andere Wahl“, sagt er und das Bedauern schwingt in jedem seiner Worte mit. Der Grund: Neubauer sei nicht bereit sei,ihr derzeitiges Vermögen offenzulegen. Da die Höhe der Einkünfte und des Vermögens aber für alle Forderungen, beziehungsweise Unterhalts- oder Entschädigungszahlungen die Grundlage sind, sahen sich Dinzinger und seine Anwältin gezwungen, Klage einzureichen. Um welchen Betrag es dabei gehen könnte, darüber möchte Dinzinger nicht spekulieren. Nur ein Punkt ist bereits geklärt: Die Familien-Villa wurde bereits Ende letzten Jahres für sechs Millionen Euro verkauft. Dinzinger hat seinen Anteil in ein Haus in Grünwald investiert und in ein gemeinsames Projekt mit Lambert jr. (20). Die beiden wollen Ende August in der ehemaligen Milchbar in der Sonnenstraße einen neuen Nachtclub eröffnen.

Lambert Jr. leidet

Apropos Lambert jr. Vor allem seinem Sohn hätte Lambert Dinzinger den zermürbenden Scheidungskrieg in der Öffentlichkeit gern erspart: „Immer wieder dieses Schlagzeilen, so wie jetzt auch wieder – darunter leidet er sehr.“

Dinzinger wehrt sich gegen den Vorwurf, er würde immer mehr fordern. „Ich habe keine neuen Forderungen aufgestellt. Ich will nur das, was mir laut Gesetz zusteht.“ Ihn ärgert außerdem, dass es angeblich an ihm liege, dass sich die endgültige Trennung verzögere. „Ich wäre sehr froh, wenn die Scheidung schnell über die Bühne ginge. Wenn meine Frau das auch will, dann muss sie alle Fakten über ihre Einkünfte auf den Tisch legen.“

Wie schnell das passiert, ist allerdings unklar. Christine Neubauer will sich derzeit zu ihrer Scheidung nicht äußern – „das tun dafür andere für sie“, so Lambert Dinzinger. Er ist sauer, dass Dinge über ihn verbreitet würden, die einfach nicht wahr seien. Das habe mit dem Gerücht angefangen, dass er ein Kind mit einer anderen Frau habe und jetzt hieße es, er führe ein Luxusleben, fahre zum Beispiel einen Porsche Cayenne. „Aber das ist alles nicht wahr.“ Er habe auch keine Freundin, wie immer wieder behauptet werde – nur, weil er vielleicht ab und zu mit einer Bekannten unterwegs sei.

Von der Mutter maßlos enttäuscht

Lambert Dinzinger ist froh, dass er in diesen schweren Tagen so einen guten und engen Draht zu seinem Sohn hat. „Er hat zwar eine eigene Wohnung, ist aber dennoch oft bei mir.“ Dass es heißt, er nutze dieses gute Verhältnis, um Lambert jr. gegen seine Mutter aufzuwiegeln, ärgert ihn sehr. Er könne, so Dinzinger, dazu nur eines sagen: Lambert sei von seiner Mutter einfach nur maßlos enttäuscht...

Christine Neubauer scheint es da ähnlich zu gehen. Wie die Zeitschrift Bunte berichtet, hatte der TV-Liebling am Muttertag zwar einen strahlenden Auftritt bei der Gala Die Goldene Deutschland in Hamburg, doch sei ihr das Lächeln dabei sehr schwer gefallen, weil Lambert jr. sich nicht einmal zum Muttertag meldete. Aber glücklicherweise ist sie ja eine hervorragende Schauspielerin...

WdP

Auch interessant

Kommentare