Hauptsache der Preis stimmt

Schlager: Barbara Schöneberger verrät ihre merkwürdigen Jobs während des Studiums

Barbara Schöneberger verzieht das Gesicht, neben ihr ein Turm aus Geldmünzen (Fotomontage)
+
Für Geld hat Barbara Schöneberger fast jeden Job gemacht. Hauptsache die Bezahlung stimmte (Fotomontage)

Barbara Schöneberger gibt zu, dass ihr Geld sehr wichtig ist. Damit die Kasse stimmt, hat die Schlagersängerin schon etliche merkwürdige Jobs angenommen.

Berlin - Schon in jungen Jahren war Barbara Schöneberger* (47) sehr geschäftstüchtig. Geld verdienen und damit unabhängig zu sein war der Schlager*-Moderatorin immer sehr wichtig. Dafür hat die Powerfrau so einiges in Kauf genommen.

Auch als Studentin wollte Barbara Schöneberger nicht auf einen gewissen Luxus verzichten. Dafür übernahm die Moderatorin so manch kuriosen Job.

Wenn die Summe stimmte, war sich die Blondine für fast nichts zu Schade. In einem Interview hat Barbara Schöneberger nun verraten, was sie schon alles getan hat, damit ihre Kasse immer weiter klingelte.

Schlager: Barbara Schöneberger war Geld schon immer wichtig

Als Tochter des Soloklarinettisten Hans Schöneberger und  Annemarie Schöneberger wuchs Barbara Schöneberger gut behütet in München auf. Nach dem Abitur wollte die taffe Blondine endlich Geld verdienen und auf eigenen Beinen stehen. Erst begann die Schlagersängerin ein Volontariat bei einer Modezeitschrift, danach folgte ein Soziologie-Studium, wie extratipp.com* berichtet.

Während der Zeit hat Barbara Schöneberger beinahe alle Jobs angenommen, die sie ergattern konnte. „Ich habe alles Mögliche gemacht während meines Studiums. Ich habe wirklich gearbeitet“, erinnert sich die 47-Jährige (Die verrückten Ticks der Schlagerstars)*. Dafür ließ es sich die Studentin dann auch gut gehen. „Ich hatte eine Ferienwohnung, ein Auto – es ging mir immer gut!“, so Barbara Schöneberger.

Um sich diesen Luxus finanzieren zu können, führte die Schlagersängerin zum Beispiel Klamotten vor und verkaufte die Kleidung. Für einige Jobs musste der TV*-Star auch in merkwürdige Rollen schlüpfen.

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. ++

Schlager: Für Geld übernahm Barbara Schöneberger auch merkwürdige Jobs

Als Handy verkleidet lief Barbara Schöneberger damals in der Stadt herum und verteilte Flyer. Für einen anderen Job, auf einer Farben-Messe in Köln, wurde die Schlagersängerin als Piratin verkleidet, wie schlager.de berichtet. Als dann ein Angebot vom TV lockte, brach die 47-Jährige dann ihr Studium ab, damit war dann auch Schluss mit den Nebenjobs.

„Ich habe es abgebrochen, als ich einen Vertrag mit dem Sportsender DSF hatte. Beim Fernsehen hat man immer ganz gut verdient“, so die Unternehmerin. Auch heute noch verdient sich die Schlagersängerin eine goldene Nase mit Werbung. Ob für Modehäuser, Fleischsalat, „Bauch-weg“-Unterhosen und für ihr Magazin, Barbara Schöneberger ist ein echter Vermarktungs-Profi.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare