Kindheitstrauma?

Beatrice Egli enthüllt ungewöhnliche Angst und erzählt Geschichte aus ihrer Kindheit: „Panik“

Schlagersängerin Beatrice Egli verriet, wovor sie panische Angst hat.
+
Schlagersängerin Beatrice Egli verriet, wovor sie panische Angst hat. (Archivbild)

Spinnen? Käfer? Schlangen? Nein, Schlagersängerin Beatrice Egli fürchtet sich vor einem anderen Tier - und das aus zwei Gründen.

München - Seit ihrem Sieg der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ steht Beatrice Egli im Rampenlicht. Interviews, Social Media, Alben, Konzerte: Der Weg der Schlagersängerin ging steil bergauf. Nun verriet Egli vor welchem Tier sie panische Angst hat - und das dürfte vermutlich auch noch für den ein oder anderen Fan eine Überraschung sein.

Beatrice Egli: Vor diesem Tier hat die Schlagersängerin „richtig Angst“

Sie sind klein, sie schnurren, haben flauschiges Fell und sind meistens ziemlich zutraulich. Nicht selten ist ein „Oh mein Gott, wie süß!“ zu hören, wenn eine Katze vorbeihuscht. Schlagersängerin Beatrice Egli würde das vermutlich eher nicht sagen. „Ich habe ehrlich gesagt Angst vor Katzen“, gestand 33-Jährige gegenüber Meine Schlagerwelt vom MDR. „Ich bin, glaube ich, die Einzige, die Angst vor Katzen hat. Tatsächlich richtig Angst. Also nachts, alleine, wenn mir eine Katze entgegenkommt, kriege ich voll die Panik.“

Beatrice Egli hat Angst vor Katzen: „Ich guck sie gerne von weitem an“

Hintergrund seien zwei Erlebnisse in ihrer Kindheit. Zum einen habe ihr Cousin ihr „mal ganz viele kleine Katzen angehängt und die haben mich total verkratzt“. Zum anderen habe sie eine fremde Katze nachts auf dem Klo angesprungen. „Seither bin ich geheilt von Katzen. Ich guck sie gerne von weitem an“, so Egli gegenüber Meine Schlagerwelt. Auch vor Hunden habe sie „Respekt“. Allgemein möge sie Tiere allerdings.

Auch die Katzenliebhaber unter ihren Fans dürfte ihr diese Neuigkeit allerdings nicht übel nehmen. Denn schließlich beschenkte die Schweizer Schlagersängerin ihre Anhänger jüngst mit einem neuen Album. Mit „Alles was du brauchst“ konnte sie Anfang September sogar ihre erste Nummer eins in den deutschen Album-Charts feiern.

Kürzlich sorgte uter anderem ein Telefonat mit Florian Silbereisen für Aufsehen. Silbereisen rief Egli mitten im Live-TV an. (mbr)

Auch interessant

Kommentare