„Komisches Gefühl, wenn Träume wahr werden“

Schlager-Sensations-Auftritt: „Bergdoktor-Star“ bei Zarella-Show: „Bin jetzt schon sau nervös“

Der Bergdoktor Ronja Forcher
+
Ronja Forcher als Lilli Gruber mit ihrem Serien-Papa Martin (Hans Sigl).

Lilli mal ganz anders: Nicht nur eingefleischte Bergdoktor-Fans dürften bei der „Giovanni Zarrella Show“ am Samstagabend eine Überraschung erleben.

Köln - Seit 13 Jahren ist Ronja Forcher für viele vor allem eins: Lilli, die Tochter vom Bergdoktor. Ab der ersten Folge ist sie neben Hans Sigl alias Dr. Martin Gruber regelmäßig am Donnerstagabend im ZDF zu sehen. Das deutsche Fernsehpublikum kennt und liebt sie vor malerischer Alpenkulisse oder in der Praxis ihres Serien-Papas.

Am Samstagabend überrascht die 25-Jährige allerdings in einem völlig neuen Setting. Denn: Forcher kann nicht nur schauspielern, sie singt auch leidenschaftlich gerne. Voller Aufregung verkündete sie am Dienstag ihren Fans auf Instagram überraschende Neuigkeiten: Sie wird ihren neuen Song „Wie stark ist ein Herz“ präsentieren, live, im Fernsehen - bei Giovanni Zarrella.

„Ich bin jetzt schon sau nervös“ Bergdoktor-Tochter Ronja Forcher überrascht mit ungewohntem TV-Auftritt

Ein großer Schritt für Forcher. „Ich bin jetzt schon Sau nervös“, gesteht die Österreicherin. Sie werde sich an diesen Abend noch lange erinnern. Zwar ist die 25-Jährige beinahe schon ein Urgestein vor der Fernsehkamera, das Singen vor Publikum ist aber noch neu. Das ZDF erfüllt ihr mit der Show einen lange gehegten Traum.

Die Schauspielerin erinnert sich, wie sie vor vier Jahren in einer Live TV Spenden Gala am Telefonpanel saß, um Spenden entgegenzunehmen: „In kurzen Pausen sah ich mir die vielen tollen Menschen an, die auf der Bühne vor Live-Publikum standen und sangen. ‚Das will ich auch mal machen.‘, dachte ich mir da. Einerseits motiviert, andererseits mit den Gedanken in mir, wie ich das denn schaffen sollte. Wie ich jemals wirklich Musik machen könnte und auch auf einer großen Bühne stehen könnte um zu singen…“

Bergdoktor-Star Ronja Forcher bei Giovanni Zarella: „Wenn Träume wahr werden“

Dass dieser Traum jetzt in Erfüllung geht, kann die junge Schauspielerin selbst kaum fassen. „Es ist manchmal ein ganz komisches Gefühl, wenn Träume wahr werden.“ schwärmt sie, „Im ersten Moment realisiert man es gar nicht, das Herz kommt noch nicht so wirklich mit, mit der Realität.“ Sie hofft am Samstagabend auf reichlich emotionale Unterstützung von ihrer Fangemeinde.

Ihre neu gestartete Gesangskarriere sorgt bei einigen ihrer Fans allerdings auch für Bestürzung: Denn der neue Karriereweg könnte das Aus als Tochter Lilli bedeuten. (vs)

Auch interessant

Kommentare