Er zieht Konsequenzen

Schlager-Star schockt seine Fans: Alle TV-Termine abgesagt - „Jetzt gilt es stillzuhalten“

Hansi Hinterseer präsentiert die ORF-Show „Tuxertal - Paradies in den Zillertaler Alpen“.
+
Hansi Hinterseer präsentiert die ORF-Show „Tuxertal - Paradies in den Zillertaler Alpen“.

Angesichts der anhaltenden Corona-Krise zieht ein Schlager-Star nun weitere drastische Konsequenzen. Er sagt alle TV-Auftritte ab.

  • Die Corona-Krise verschärft sich aktuell erneut.
  • Schlager-Star Hansi Hinterseer zieht nun Konsequenzen.
  • Er sagte alle TV-Auftritte vorerst ab.

Kitzbühel - Während der Freitagabend Florian Silbereisen und seiner TV-Show für Helene Fischer gehörte, sorgte Hansi Hinterseer am Samstag für Unterhaltung im Fernsehen. Er besuchte das Tuxertal und hatte Stars wie Beatrice Egli mit dabei. Allerdings war es vorerst das letzte Mal, dass die Fans Hansi Hinterseer in neuen TV-Sendungen zu Gesicht bekommen haben.

Hansi Hinterseer zieht Corona-Konsequenz: Keine TV-Auftritte

Der 66-jährige Schlager-Sänger kündigte nun an, dass er vorerst nicht nur auf Konzerte, sondern auch auf TV-Auftritte verzichten werde. Dafür verantwortlich ist die Corona-Krise, die sich aktuell verschärft. „Die Situation ist ja seit dem Frühjahr nicht einfach für alle, auch für uns Sänger. Konzerte, auf die wir uns gefreut haben, mussten aufs nächste Jahr verlegt oder gleich ganz abgesagt werden“, so Hinterseer gegenüber der Bild.

Jetzt zieht der Sänger weitreichende Corona-Konsequenzen: „Der November bringt uns erneut an unsere Grenzen und ist noch mal eine Herausforderung für uns, der auch ich mich stelle – indem ich daheim bleibe und auch auf die Mitwirkung an TV-Sendungen verzichte.“

Schlager-Schock: Hinterseer zieht Corona-Konsequenzen

Ein durchaus großer Schritt, den Hinterseer da geht. Besonders, da er gerade erst sein neues Album „Weihnachten miteinander“ veröffentlicht hat. Im Normalfall stünde jetzt die große Promo-Tour an. Gerade mit diesem Album und den Liedern wäre ein Auftritt in einer der anstehenden Weihnachts-Sendungen sicherlich möglich gewesen. Doch angesichts der rasant steigenden Infektionszahlen - gerade in seiner Heimat Österreich - ändert Hansi die Pläne.

In der Krise trifft der Schlager-Star eine Entscheidung, die Signal-Wirkung für die Fans haben könnte. Denn noch am Samstag hatte Österreichs Kanzler Sebastian Kurz eine drastische Maßnahmen-Verschärfung angekündigt. Dabei nutzte der Politiker harte Worte und meinte: „Treffen Sie niemanden“.

Das hat sich wohl auch Hansi Hinterseer zu Herzen genommen. Er meint gegenüber der Bild:  „Jetzt gilt es stillzuhalten, damit es weniger Kranke gibt und wir im Advent und zur Weihnacht auch wieder mit unseren Liebsten zusammenkommen können.“ Anders geht dagegen etwa Kerstin Ott mit der aktuellen Lage um. Sie reiste gerade erst nach Berlin zu einem Dreh. (rjs)

Auch interessant

Kommentare