Ehrlicher Bericht

Schlager-Star enthüllt schlimmes Familien-Schicksal! „Da stehst du als Vater dumm da“

Auch die Schlager-Stars bleiben von Schicksals-Schlägen nicht verschont. Ein Sänger enthüllte nun eine bittere Geschichte um seinen Sohn und berichtet von Verzweiflung.

  • Schlager-Star Hein Simons musste gerade erst den Verlust seiner Mutter verkraften.
  • Nun macht der Sänger einen weiteren Schicksals-Schlag öffentlich.
  • Er berichtet von der Drogensucht seines Sohnes.

Kelmis (Niederlande) - Die Schlager-Welt ist zumeist glitzernd und positiv. Gerade die großen TV-Galas von Florian Silbereisen oder auch Helene Fischer sorgen mit ihren heiteren Geschichten und Liedern bei vielen Menschen für eine Ablenkung vom Alltag. Doch auch die Schlager-Stars bleiben natürlich nicht von Schicksals-Schlägen verschont. So auch der ehemalige Kinder-Star Heintje, der mittlerweile unter dem Namen Hein Simons Songs veröffentlicht.

Schlager-Star Hein Simons berichtet über schlimme Vergangenheit

Hein Simons hatte erst in der vergangenen Woche einen großen Schicksals-Schlag zu verkraften. Seine Mutter, die er mit seinem Über-Hit „Mama“ einst berühmt gemacht hatte, starb in der letzten Woche. Mit dieser schlimmen Nachricht wandte sich Hein Simons an die Öffentlichkeit und berichtete auch, dass seine Mutter mit dem Coronavirus aber nicht an Covid gestorben sei.

Doch jetzt berichtet der Sänger von einem anderen Schicksals-Schlag aus der Vergangenheit. Diese steht im Zusammenhang mit seinem ältesten Sohn: „Pascal war drogenabhängig“, erzählte Hein Simons gegenüber der Bunten. „Da blieb es nicht beim Hasch-Zigarettchen“, berichtet der Schlager-Sänger weiter, um das Ausmaß der Sucht darzustellen.

Schlager-Star Hein Simons berichtet von Drogensucht seines Sohnes

Für ihn als Vater sei diese Situation sehr schlimm gewesen. „Da stehst du als Vater dumm da“, so der Sänger weiter. Er berichtet, dass er seinen Sohn damals am liebsten eingesperrt hätte, um zu verhindern, dass er weiter Drogen zu sich nimmt. „So verzweifelt war ich“, ordnet Hein diese Idee gegenüber dem Blatt ein. „Aber wenn man sowas macht, kommt gleich die Polizei. Du hast in so einer Situation als Elternteil ganz, ganz wenig Hilfe“, so der Sänger zur Bunten.

Erst als Pascal „in jeder Hinsicht am Ende“ gewesen sei, habe er sich Hilfe gesucht. Offenbar mit Erfolg! Denn heute seien die Drogenprobleme überwunden, heißt es in dem Bericht zum Abschluss.

Auch ein anderer Schlager-Star machte zuletzt einen tragischen Verlust öffentlich und fand emotionale Worte. (rjs)

Rubriklistenbild: © Screenshot: Youtube/Schlager für alle

Auch interessant

Kommentare