1. tz
  2. Stars

Heimlicher Kampf gegen Krebs: Schlager-Star trug in TV-Show Perücke, doch niemand ahnte etwas

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Schlager-Sängerin Francine Jordi kämpfte gegen Krebs - doch niemand wusste damals davon.
Schlager-Sängerin Francine Jordi kämpfte gegen Krebs - doch niemand wusste damals davon. © Guenter Hofer/SchwabenPress/IMAGO

Schlager-Sängerin Francine Jordi kämpfte vor vier Jahren gegen Brustkrebs. Damals ahnten ihre Fans nichts von ihrem schlimmen Schicksal. Mit einer Perücke versteckte sie die Folgen der Behandlung.

Vor vier Jahren kämpfte sie gegen den Krebs, doch ihre Fans wussten von nichts. Schlager-Star Francine Jordi erhielt im Jahr 2017 im Alter von 40 Jahren die schreckliche Diagnose Brustkrebs. Damals entschied sie sich zunächst, ihren Fans nichts von ihrem Schicksal zu verraten und den Kampf gegen die Krankheit alleine anzutreten. Erst ein Jahr später ging sie mit ihrer Diagnose an die Öffentlichkeit. Von dieser Zeit erzählte Jordi nun ihrem Musiker-Kollegen Peter Maffay in dessen Talkshow „Begegnungen“. Dort berichtete sie auch über ihren TV-Auftritt bei der „Silvestershow“ mit Jörg Pilawa.

Schlager-Star kämpfte heimlich gegen Krebs: Nur ihre Familie war eingeweiht

Vier Jahre nach der schrecklichen Diagnose ließ Jordi diese Zeit laut express.de, die sich auf einen Bericht der Bunte beziehen, in der Magenta-TV-Show von Peter Maffay noch einmal Revue passieren. „So eine Diagnose von einem Tag auf den anderen zu bekommen, stellt die ganze Welt komplett von einer Minute auf die andere auf den Kopf“, erinnerte sie sich. Als sie die Nachricht erhielt, sei ihr der Boden unter den Füßen weggerissen worden.

Damals entschied sich die inzwischen 44-Jährige mit ihrer Diagnose nicht direkt an die Öffentlichkeit zu gehen. Nur ihre Familie wusste Bescheid. Sie schenkte ihr Kraft und Stärke in dieser schwierigen Zeit. Dabei wollte sie niemals Mitleid, sondern lediglich Mitgefühl, das sie von ihren Liebsten schließlich auch bekam. Trotz dieses Schicksalsschlags zeigte sich Jordi jedoch immer zuversichtlich. „Ich habe immer daran geglaubt, dass es gut geht“, so die Sängerin heute. Inzwischen gilt sie sogar als geheilt. Besonders die Musik, ihre positive Lebenseinstellung und die Energie ihrer Fans haben ihr in dieser schwierigen Zeit geholfen.

Schlager-Star kämpfte heimlich gegen Krebs: In TV-Show mit Jörg Pilawa trug sie Perücke, doch niemand ahnte etwas

Jordi gleicht einem Stehaufmännchen. Nachdem sie die Diagnose 2017 erhalten hatte, musste sie sich einer Operation unterziehen und im Anschluss daran sofort eine Chemotherapie beginnen. Trotz dieser Belastung arbeitete die Sängerin damals weiter. So moderierte sie 2017 zusammen mit Jörg Pilawa die „Silvestershow“ in der ARD.

Jörg Pilawa Francine Jordi
Der Moderator Jörg Pilawa und die Schweizer Sängerin Francine Jordi am Rande der Generalprobe der „Silvestershow“ 2017. Damals kämpfte Jordi heimlich gegen den Krebs. © Bodo Schackow/dpa

Bei diesem Auftritt ahnten ihre Fans und das TV-Publikum nicht, dass Jordi schwer krank war. „Ich sage niemandem etwas von der Diagnose“, so ihre Entscheidung. Auf der Bühne trug sie eine blonde Perücke, um die Folgen der Chemotherapie zu verstecken. Während der Behandlung waren ihr die Haare ausgefallen. Auch in diesem Jahr wird die Schweizerin die beliebte Silverstergala zusammen mit Jörg Pilawa moderieren. (jbr)

Auch interessant

Kommentare