1. tz
  2. Stars

Gabriel Kelly rechnet mit seiner berühmten Familie ab: „Nicht auf Erfolgswagen Kelly Family aufspringen“

Erstellt:

Kommentare

Gabriel Kelly singt, im Hintergrund sieht man seine Familie (Fotomontage)
Will nicht auf den Erfolgswagen „Kelly Family“ aufspringen: Gabriel Kelly rechnet mit seiner berühmten Familie ab (Fotomontage) © Stefan Sauer & Jan Woitas/dpa/picture alliance

Nach dem immensen Erfolg seiner Verwandten, möchte sich nun auch Gabriel Kelly einen Namen in der Musik-Branche machen. Doch anstatt sich auf der Popularität seiner Familie auszuruhen, rechnet er in einem neuen Song mit Klischees ab.

Warnemünde - Kaum eine europäische Musikgruppe erlangte in den 90er Jahren derartige Aufmerksamkeit wie „The Kelly Family“ (Alle Infos zu der erfolgreichen Familie). Bestehend aus den Mitgliedern der Familie Kelly feierte die Band sowohl in Europa, Brasilien, Südafrika als auch China immense Erfolge, hielt sich mit der Single „An Angel“ sogar für ein ganzes Jahr in den deutschen Charts.

Jahre nach dem großen Erfolg der „Kelly Family“ rückt nun der Nachwuchs nach. Unter anderem Angelo Kellys Sohn Gabriel Kelly (20). In einem eigenen Song thematisierte der 20-Jährige nun seine berühmte Familie. Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet. 

Gabriel Kelly rechnet mit seiner Familie ab

Erst vor Kurzem veröffentlichte Gabriel Kelly eine neue Single. Rund sechs Minuten lang dreht sich sein neuer Song „Was macht der Kelly da?“ um die Geschichte der „Kelly-Family“. „Eine Familie ist wie ein Lied, das um diese Erde zieht - ein Lebensraum der niemals verblüht, niemals verblüht“, singt Gabriel Kelly - und widmet den Song damit seinen Verwandten.

Und diese haben mehr mit der Produktion zu tun, als man zunächst denken könnte. Denn nicht nur über den Song können sich Schlagerfans freuen - auch ein passendes Musikvideo zu „Was macht der Kelly da?“ kann nun bei YouTube begutachtet werden. Und darin eine Rolle zu spielen, das haben sich sowohl Angelo sowie Alexander, Lilian, Joey, Leon, Helen und Jimmy Kelly nicht nehmen lassen.

Das sagen die Fans zu dem Song von Gabriel Kelly

Trotz der Unterstützung seiner Familie möchte Gabriel Kelly jedoch seinen ganz eigenen musikalischen Weg gehen. Und nutzt „Was macht der Kelly da?“ nun, um mit dem Klischee abzurechnen, seine Familie könne nur seichten Schlager. Was ein wesentlicher Grund für den Erfolg des Songs ist - denn die Selbstironie der Rap-Produktion kommt gut an.

„Einfach das heftigste Musikvideo von allen bisher!! proud proud proud!“, schreibt ein Fan. Ein anderer lobt: „Gabriel, wie geil ist das denn bitte! Dass der Song wieder richtig gut ist, wusste ich bereits, aber das Video ist mega!“ Ein weiterer Follower unterstützt vor allem die Andersartigkeit des 20-jährigen Newcomers: „Nur weil man ein Kelly ist, muss man nicht unbedingt „An Angel“-Musik machen - weiter so“.

Auch interessant

Kommentare