Für den Ernstfall vorbereitet

Schlager: Sorge um Howard Carpendale? Er hat seinen Grabstein schon ausgesucht

Schlagerlegende Howard Carpendale verrät die Inschrift auf seinem Grabstein. Müssen sich Fans nun ernsthafte Sorgen um den Südafrikaner machen?

Osnabrück - Klärende Gespräche, die Inschrift für einen Grabstein und ein letztes Danke. Schlager*-Legende Howard Carpendale* (74) macht sich kurz vor seinem 75. Geburtstag am Donnerstag Gedanken über sein Ableben und erzählt, wie er seinen Ehrentag feiern will. Das berichtet extratipp.com*.

Schlagerstar Howard Carpendale verrät: Die Inschrift für seinen Grabstein steht schon fest

Schlagersänger Howard Carpendale steht seit über 40 Jahren auf der Bühne, ist es gewohnt auf den Bühnen großer Schlagershows* zu spielen und hat schon einige Musikpreise in seinem Regal stehen. Er wird nicht nur von Fans gefeiert, sondern auch von Schlagerkollegen respektiert. Kerstin Ott (38, Alle Informationen zur Schlagersängerin*) machte ihm letztes Jahr sogar eine rührende Liebeserklärung.

Wenige Tage vor seinem 75. Geburtstag macht sich die Schlagerlegende allerdings nun Sorgen um seine berufliche Zukunft - der Grund? Corona. „Ich vermisse die Bühne. Mir kommen durchaus zwischendurch Gedanken, ob ich jemals wieder auf einer Bühne stehen kann“, zitiert das Presseportal Howard Carpendales im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Gesundheitlich gehe es ihm gut, dennoch hat sich Howard Carpendale (1.040.524 monatliche Hörer auf Spotify*) bereits Gedanken über seinen Grabstein gemacht.

Schlagersänger Howard Carpendale ist für den Ernstfall vorbereitet - Familie sei noch nicht bereit

Seinen 75. Geburtstag wolle er am 14. Januar nur mit seiner Familie feiern, sagte Carpendale weiter. Auch ohne Corona und Kontaktbeschränkungen sei eine große Sause ohnehin nicht geplant gewesen: „Das bin ich nicht.“ Er wolle jedem Familienmitglied die kürzlich veröffentlichte Box „Das Werk meines Lebens“ überreichen, „denn damit halten sie mein Leben in der Hand“.

Howard Carpendale nimmt sich selbst nicht besonders ernst. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Seine Familie ist für Howard Carpendale der wichtigste Teil seines Lebens. Rückblickend sei er seiner Familie sehr dankbar, „wie sie oder er mich auf meinem bisherigen Weg begleitet haben“. Denn trotz des beruflichen Erfolgs habe er auch dunkle Zeiten mit schweren Schicksalsschlägen hinter sich: Geldprobleme, private Dramen, Depressionen. Seit seinem Bühnencomeback 2008 geht es aber wieder bergauf - auch privat. Trotzdem will Howard Carpendale auf den Ernstfall vorbereitet sein - auch, wenn seine Familie sich weigert.

Seit fünf Jahren wolle nämlich mit jedem ein ausführliches persönliches Gespräch führen. „Bisher haben sie das aber immer abgelehnt, weil sie es nicht wahrhaben wollten, dass ich irgendwann verschwinde. Aber es ist nun mal wahr“, so Carpendale. Wenn er gehe, wolle er nicht das Gefühl haben, dass jemand etwas bereuen müsse. Er freue sich persönlich über das Riesenglück, das seine Karriere begleitet habe: „Deswegen soll auf meinem Grabstein nur noch ,Danke‘ stehen.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Georg Wendt/dpa & Martin Schutt/dpa

Auch interessant

Kommentare