Tochter bestätigt traurige Nachricht

Schlager-Legende Milva ist tot - Stars und Fans reagieren betroffen: „Einmalige Stimme“

Milva tritt bei der Kostümprobe der TV-Sendung „Musikantenstadl“ auf
+
02.03.2012, Österreich, Wiener Neustadt: Milva tritt bei der Kostümprobe der TV-Sendung „Musikantenstadl“ auf. Die Sängerin ist jetzt im Alter von 81 Jahren gestorben.

Trauer um eine wahre Musik-Legende: Die Schlager- und Chanson-Sängerin Milva ist tot. Sie feierte auch in Deutschland große Erfolge.

Update vom 24. April, 20.36 Uhr: Nach dem Tod von Schlagerlegende Milva drücken immer mehr ihrer italienischen Kollegen ihre Betroffenheit über die sozialen Netzwerke aus. Unter anderem Sänger Raf, Nino D‘Angelo, Renato Zero: Sie alle scheinen bestürzt über den Tod der Sängerin. Doch auch in Deutschland war Milva sehr beliebt.

Schlagersänger und Kollege Patrick Lindner widmet ihr einen langen Text auf Facebook. „La rossa, so haben Dich Millionen Deiner Fans genannt, Milva. Was warst Du für eine Künstlerin und eine Diva, ich denke so oft an unsere wunderbaren Momente auf Capri, Milano und in unseren gemeinsamen Fernsehshows. Du warst voller Charisma“, schreibt Lindner. „Hurra wir leben noch.... singst Du jetzt woanders, aber hier wird man Dich nie vergessen. Arrivederci Bella Rossa, Milva“, schließt er seinen Abschiedsbrief an die Künstlerin.

Tod von Schlager-Star Milva: Italienische Sängerin erinnert sich an Begegnung im Flugzeug

Update vom 24. April, 15.18 Uhr: Die Nachricht vom Tod der legendären Sängerin Milva löst große Betroffenheit aus. Die Musikerin galt vielen als italienische Grand Dame des Schlagers. Auch zahlreiche Stars verabschieden sich öffentlich von ihr. An eine charmante Begegnung im Flugzeug von Berlin nach Mailand erinnert sich die berühmte italienische Sängerin Gianna Nannini. Dort habe sie Milva getroffen, als sie nach einer rockigen Nacht im Pyjama nach Hause flog. Die Schlager-Ikone habe damals bei ihrem Anblick herzlich gelacht und gefragt: „Bist du es wirklich, Gianna?“.

„Stark, schön und freundlich, so habe ich dich kennengelernt“, schreibt Nannini zu dieser Anekdote auf Facebook. „Ciao Milva und danke dir!“ Auch der Schriftsteller Roberto Saviano gedenkt der Sängerin und veröffentlicht ein Video von einem ihrer Auftritte, bei dem sie das weltbekannte Lied „Bella Ciao“ in seiner Originalversion singt. „Auf Wiedersehen, Milva“, schreibt Saviano dazu auf Instagram.

Untröstlich sind auch viele Fans der italienischen Ikone. In sozialen Netzwerken verleihen sie ihrer Trauer Ausdruck. „Milva ist tot. Eine einmalige Stimme, eine geniale Interpretin“, bekundet ein Nutzer auf Twitter. „Sie war Teil meiner Jugend. Mögest du in Frieden ruhen“, schreibt ein anderer.

Traurige Meldung - Schlager-Star Milva ist im Alter von 81 Jahren gestorben

Erstmeldung vom 24. April: Mailand - Es ist ein großer Verlust für die Welt der Musik und des Theaters: Die italienische Sängerin und Schauspielerin Milva ist tot. Das bestätigte ihre Tochter der italienischen Nachrichtenagentur Ansa am Samstag. „La Rossa“, wie sie in Italien auch wegen ihrer roten Haare genannt wurde, starb im Alter von 81 Jahren in ihrem Haus in Mailand. Die Sängerin kämpfte laut Angaben ihrer Tochter schon länger mit gesundheitlichen Problemen.

Der italienische Schlager-Star Milva ist verstorben.

Das Werk der Schlager-Sängerin fand nicht nur in ihrem Heimatland Italien großen Anklang. Sie gilt bis heute als eine der großen Stimmen der italienischen Musik, erfreute sich aber auch international enormer Beliebtheit. Die Karriere von Maria Ilva Biolcati, geboren in der kleinen Stadt Goro, begann in den 1960er Jahren mit dem Sieg in einem italienischen Musik-Wettbewerb. Kurz darauf folgte bereits ihr erster Auftritt bei dem renommierten Festival von San Remo. Ganz 15 Mal sollte sie sich dort präsentieren.

Milva ist gestorben - die Italienerin war auch in Deutschland sehr beliebt

In ihrer über 50-jährigen Karriere wirkte sie an 173 Alben mit, füllte Konzerthallen in ganz Europa und wirkte als Schauspielerin auf verschiedensten Bühnen. Mit Geschick und Neugier verstand sie es, sich immer wieder neu zu erfinden und so über die Jahrzehnte immer neue Projekte erfolgreich umzusetzen. Dabei arbeitete sie mit echten Größen der internationalen Musik-Branche zusammen, wurde zur anerkannten Brecht-Interpretin.

Im Jahr 1978 nahm sie die Single „Zusammenleben“ auf und wurde so auch im deutschsprachigen Raum bekannt. Es folgten zahlreiche weitere Aufnahmen von Liedern mit deutschen Texten, Auftritte in Schlager-Sendungen wie dem BR-Musikantenstadl und Tourneen durch die Bundesrepublik. Milva erhielt 2006 sogar das Bundesverdienstkreuz für ihr kulturelles Wirken.

Milva - Rückzug von der Bühne nach vielen Jahrzehnten

2010 kündigte Milva an, sich von den großen Bühnen zurückzuziehen. „Ich muss auf meinen Körper hören, den ich sehr schlecht behandelt habe“, sagte sie damals dem Corriere della Sera. Vereinzelt absolvierte sie dennoch auch danach noch Auftritte in verschiedenen TV-Shows. Nun ist der Abschied endgültig.

„Milva war eine der eindringlichsten Interpretinnen des italienischen Gesangs. Ihre Stimme hat in ganzen Generationen tiefe Emotionen geweckt“, sagte der italienische Minister für Kultur, Dario Franceschini, in Erinnerung an die berühmte Künstlerin. „Adieu, der Pantherin von Goro“. (mam) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare