Beleidigungen auf Social Media

Schlager-Traumpaar: Sie berichten von bitterem Hass gegen ihre Liebe - und ziehen jetzt Konsequenzen

Marina Marx und Karsten Walter auf der Bühne bei der Ross Antony Show.
+
Marina Marx und Karsten Walter auf der Bühne bei der Ross Antony Show.

Marina Marx und Ex-Feuerherz-Sänger Karsten Walter machen aus ihrer Liebe keinen Hehl. Fans reagieren teilweise erbost. Emotionales Statement.

Erfurt – Kaum etwas auf der Welt ist schöner als junges Liebesglück. Das trifft auch auf die 30-jährige Marina Marx und ihren Freund, den 28-jährigen Karsten Walter, zu. Im Rahmen der Samstagabend-Show „Schlagerchampions“ von Moderator Florian Silbereisen haben die beiden Musiker ihre Liebe öffentlichg gemacht.

Vorher wurden in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram immer wieder spekuliert, ob Marx und Walter ein Liebespaar sein könnten. Nicht zuletzt gemeinsame Videos hatten darauf hingedeutet. Mittlerweile ist die Beziehung zwischen der Schlagersängerin und dem Ex-Feuerherz-Mitglied kein Geheimnis mehr – und das sorgt nicht nur für positive Nachrichten.

Schlagerpaar spricht über Hassnachrichten: Liebe zwischen Marina Marx und Karsten Walter erzürnt Feuerherz-Fans

Es ist vor allem Marina Marx, die in aller Regelmäßigkeit mit Hassnachrichten konfrontiert wird. Darüber weiß ihr Freund im Interview mit Meine Schlagerwelt zu berichten. „Weil wir mit Feuerherz eine sehr starke Fangemeinde hatten, haben einige Feuerherz-Fans bei Marina negativ kommentiert und Nachrichten geschrieben, die verletzend sind. Ich kann verstehen, dass einem das nahe geht“, heißt es in diesem Kontext von Karsten Walter.

Wegen der ganzen Sache gibt es aber auch eine bittere Nachricht für die Fans der beiden: Als direkte Reaktion auf diese negativen Nachrichten zieht sich das Liebespaar zunehmend aus den sozialen Netzwerken zurück. Zumindest Auftritte im Doppelpack sind seitdem nur noch rar gesät. Die Anfeindungen im Netz beschäftigen Marina Marx nach wie vor: „Wir haben damit gerechnet und es ist mir schon bewusst, dass ich es nicht so nah an mich herankommen lassen sollte. Aber trotzdem kann man es nicht ganz von sich abschieben“.

Schlagertraumpaar bleibt zuversichtlich – und lässt sich gemeinsame Auftritte nicht von Social-Media-Pöblern verbieten

Dennoch, und das sollte die Fans der beiden Musiker zuversichtlich stimmen, seien 98 Prozent der Nachrichten immer noch positiv. Eines hat sich für Karsten Walter und Marina Marx definitiv nicht geändert: „Wir stehen natürlich super gern vor der Kamera gemeinsam und da sind wir dann auch voll und ganz für das Publikum da“. Daran können auch einige Hassnachrichten nichts ändern.

Auch interessant

Kommentare