Grüße an die Fans

Schlager-Topstar auf Reisen: Raten Sie mal, wer hier in der 1. Klasse im ICE sitzt

Ein Schlager-Topstar gewährte seinen Fans einen ungewohnten Einblick: Er zeigte sich im Zug - und zwar in der 1. Klasse.

München - Die Fans sehen die Stars vor allem im Fernsehen, im heimischen Wohnzimmer. Aber dass da auch gehörige Reisestrapazen dahinterstecken, wird gerne mal vergessen. Samstag Abend eine Live-Show, dann vielleicht Sonntag schon wieder „Immer wieder sonntags“ oder der ZDF-„Fernsehgarten“? Augenringe garantiert. Doch die Promis machen‘s sicher gern und werden dafür auch nicht schlecht bezahlt. Nur bekommt von ihren Reisen in der Regel kaum jemand was mit.

Schlager-Star Ross Antony auf Reisen: Er zeigt sich im Zug

Ross Antony hat das nun geändert. Und seinen Fans via Instagram ein Foto aus dem Zug geschickt. Positiv: Der 47-Jährige reist umweltfreundlich mit der Bahn. Welche Strecke er fährt, ist dem Instagram-Story-Fragment nicht zu entnehmen. Es könnte Berlin - München sein, wer ganz gute Augen hat, erkennt auf der Anzeige im Wagen möglicherweise „Fulda“. Und dazu die Uhrzeit 9.05 Uhr.

Ross Antony ist im Zug unterwegs.

Ebenfalls auffällig: Ross Antony gönnt sich die 1. Klasse. Ein bisschen Extra-Komfort darf es bei so vielen Reisen durchaus sein. Und: Der Zug scheint ziemlich verwaist zu sein. Keine Menschen sind hinter ihm zu erkennen - und schon gar keine Fans, die Selfies wollen. Das Knipsen übernimmt die Frohnatur lieber selbst. Und so gab es mal eben einen kleinen ungewöhnlichen Einblick eines Stars auf Reisen.

Schlager-Star Ross Antony ist angekommen - auf jeder Ebene

Ross Antony ist ein Energiebündel. Und angekommen, wie er kürzlich im Interview mit „Meine Melodie“ andeutete. „Ich liebe es, Menschen zu unterhalten“, so Antony. „Die Leute mögen meine positive Art, denn es gibt wenig Dinge, die mich wirklich runterziehen.“ Wohl darum hat er nach eigenen Worten auch „nie verbissen für etwas gekämpft“, sondern immer versucht, seine Gelassenheit zu bewahren. Und das hat sich ganz sicher gelohnt: „Heute kann ich das machen, was ich immer wollte“, sagt Ross Antony voller Frohsinn. Vor einigen Monaten aß ein TV-Kollege im Zug einen Döner. (lin)

Rubriklistenbild: © Ross Antony bei Instagram

Auch interessant

Kommentare