Seit über 20 Jahren zusammen

Schlager-Star Ross Antony mit rührender Liebeserklärung: „Du bist Alles“

Ross Antony
+
Ross Antony macht seinem Ehemann eine öffentliche Liebeserklärung.

Seit über 20 Jahren ist Sänger und Moderator Ross Antony mit seiner Liebe Paul Reeves zusammen. Nun widmet der 47-Jährige ihm eine Liebeserklärung. Einfach so.

Berlin - Manchmal reichen ein paar liebe und nette Worte von einem Menschen, um wieder mit einem Lächeln durch den Tag zu gehen. Schlagerstar und Moderator Ross Antony widmete seinem Ehemann eine kleine Liebeserklärung - aber nicht privat, sondern in aller Öffentlichkeit. Jeder darf und soll sehen, wie glücklich der 47-Jährige mit seiner großen Liebe Paul Reeves ist.

Schlagerstar Ross Antony im Liebesglück: Einfach nur eine kleine Message, um zu sagen “I love you”

In den letzten Tagen verbrachte der Schlagersänger ein paar entspannte Tage mit seinem Mann in den Bergen. Zum Abschluss gab es dann nochmal ein gemeinsames Selfie des Paares. Ross Antony widmete ihm noch diese Worte: „Mein Schatz - heute ist kein Valentinstag, kein Hochzeitstag, kein Geburtstag. Einfach nur eine kleine Message, um zu sagen „I LOVE YOU!“ Danke, dass du immer an meiner Seite bist! Du bist der beste, ehrlichste, liebevollste Mensch den ich kenne! Und du hast viel Geduld 😛 Haha - Paul Reeves, you are everything“, lauteten seine Worte in dem öffentlichen Post auf seinem Instagram-Account.

Schlagerstar Ross Antony: Seit mehr als Jahren ist er mit Paul Reeves zusammen

Paul Reeves arbeitet als Musical-Darsteller. Das Paar hat gemeinsam eine Bed-and-Breakfast-Pension in Wallingford in England. Seit 2017 ist das Paar verheiratet und adoptierte 2014 und 2017 jeweils ein Kind. Doch die hält Ross Antony bewusst aus der Öffentlichkeit raus, er und sein Partner wollen sie gemeinsam schützen - zumindest solange sie noch klein sind. Seine Kinder sollten selbst darüber entscheiden dürfen, wie sie mit der Öffentlichkeit umgehen. „Kinder können noch nicht für sich sprechen. Sie können noch nicht äußern oder gar beurteilen, wie sie es wirklich haben möchten. Und ich möchte niemals, dass meine Kinder irgendwann zu uns sagen: „Warum habt ihr das mit uns gemacht?““, lautete seine Antwort.

Auch interessant

Kommentare