1. tz
  2. Stars

„Hat mir so die Leviten gelesen“: Giovanni Zarrellas Mama wegen hoher Nobelclub-Rechnung außer sich

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Giovanni Zarrella neben seiner Mama Clementina Zarrella (Fotomontage)
Wegen eines teuren Clubbesuchs bekam Giovanni Zarrella einst eine Standpauke von seiner Mama Clementina (Fotomontage) © APress/Imago & Screenshot/MDR/Riverboat

Zu Beginn seiner Karriere fühlte sich Giovanni Zarrella wie der absolute Überflieger. Nachdem er in einem Münchner Szeneclub allerdings rund 2500 Euro auf den Kopf gehauen hatte, wurde es seiner Mama zu bunt: Sie knüpfte sich den heutigen Schlagerstar vor und geigte ihm die Meinung.

Leipzig - An der Seite seiner Kollegen von Bro‘Sis erzielte Giovanni Zarrella kurz nach der Jahrtausendwende seine ersten beachtlichen Erfolge. Doch der Ruhm stieg dem heutigen Schlagerstar damals zu Kopf: Ein ausschweifender Partyabend in einem Münchner Szeneclub wurde für den Deutsch-Italiener zum kostspieligen Vergnügen – das passte seiner Mama so gar nicht!

Giovanni Zarrella nach Bro‘Sis-Erfolg im Höhenflug – Schlagerstar ließ 2500 Euro in Nobelclub

Giovanni Zarrella erlebte bereits kurz nach der Gründung von Bro‘Sis einen regelrechten Höhenflug – und das gleich in mehrfacher Hinsicht: Nachdem er seinen ersten Bambi gewonnen hatte, stellten sich allerdings erste Starallüren ein: „Ich dachte mir: Mein Gott, was für ein Leben“, berichtete der Schlagerstar bei „Riverboat“. Auf dem Boden der Tatsachen hielt ihn damals allerdings seine Mama, die nicht nur im Familienrestaurant arbeitete, sondern auch die Buchhaltung des 44-Jährigen übernahm.

Schlagerstar Giovanni Zarrella bei „Riverboat“ im MDR
/ © Screenshot/MDR/Riverboat

Erschreckt musste sie beim Durchforsten seiner Unterlagen dann feststellen, dass ihr Sohn beim Feiern in einem namhaften Nobelclub an einem Abend rund 2500 Euro ausgegeben hatte: „Ich habe an einem Abend da zweieinhalbtausend Euro liegen lassen, das war einfach in der Euphorie, weil es einfach so läuft. Da hat sie mir so die Leviten gelesen“, erinnerte sich der „Ciao!“-Interpret noch genau. Sie habe ihm ihren Ärger anschließend „toll erklärt“, denn Clementina und Bruno Zarrella, die sich gemeinsam als Gastronomen betätigten, hätten für eine derartige Summe lange arbeiten und sparen müssen.

Dank Mama Clementina hat Giovanni Zarrella seine Lektion gelernt – teurer Clubbesuch einmalige Sache

Heute kann Giovanni Zarrella über den teuren Clubbesuch in München lachen – seine Lektion hat er dank Mama auf jeden Fall gelernt: „So ein Euphorieausrutscher ist mir in diesem Bereich nicht mehr passiert“, verriet er lachend und lobte seine Mutter anschließend als „ganz, ganz große Kraft zu Hause“. Noch immer stärkt Clementina ihren Kindern den Rücken, wo sie nur kann.

Das war wohl auch nach dem Ende von Bro‘Sis dringend notwendig: Damals erlebte der Schlagerstar einen Karriereknick, doch Giovanni Zarrella schöpfte ausgerechnet dank des ähnlichen Werdegangs von Popstar Robbie Williams neuen Mut. Verwendete Quellen: Riverboat (MDR, Folge vom 10. Juni 2022)

Auch interessant

Kommentare