Schock-Diagnose: Hollywood-Star Jeff Bridges an Krebs erkrankt

Jeff Bridges hat Lymphdrüsenkrebs. Der Oscar-Preisträger befindet sich in medizinischer Behandlung und dankt seinem Ärzteteam.

  • US-FilmstarJeff Bridges schockt mit Krebs-Nachricht - via Twitter und Instagram gab er seine Krankheit bekannt.
  • Der Schauspieler leidet an Lymphdrüsenkrebs - die Prognose sei jedoch gut.
  • Bridges habe das Glück von einem großartigen Ärzteteam umgeben zu sein - seine Fans will er auf dem Laufenden halten.  

Los Angeles – Große Sorge um Hollywood-Star Jeff Bridges (70). Der Oscar-Preisträger hat Lymphdrüsenkrebs - das teilte der Schauspieler seinen Fans am Montagabend auf Instagram und Twitter mit. „Wie der Typ sagen würde: Neue Sch**ße ist ans Licht gekommen“, beginnt Bridges seinen Post und nimmt damit Bezug auf seine legendäre Kult-Rolle des Dude aus „The Big Lebowski”. Doch der Filmstar lässt sich keinesfalls von der Diagnose unterkriegen und zeigt sich kämpferisch. Obwohl es eine schwere Krankheit sei, sei er glücklich, ein tolles Ärzteteam zu haben und, dass die Prognose gut sei, schreibt er weiter. Er beginne mit der Behandlung und verspricht seinen Fans, sie auf dem Laufenden zu halten.

Zudem nutzte er die traurige Nachricht, um sich für die Liebe und Unterstützung seiner Familie und Freunde zu bedanken. Auch für die vielen Gebete und Genesungswünsche zeigt er sich zutiefst dankbar. Doch er hat auch noch ein politisches Anliegen an seine Fans zu richten - in seinem Beitrag ruft er die Amerikaner auf, am 3. November wählen zu gehen. Solange er ihre Aufmerksamkeit habe, sollen sie daran denken, zur Wahl zu gehen. Weil sie alle in einem Boot sitzen würden, endet Bridges seinen Post.

Erfolgreiche Hollywood-Karriere

Jeff Bridges wurde 1949 in Los Angeles geboren - der perfekte Ort, um in der Traumfabrik Hollywood eine außergewöhnliche Karriere als Schauspieler starten. Seinen Durchbruch feierte Jeff mit dem Drama „Die letze Vorstellung” aus dem Jahr 1971, für das er 1972 seine erste Oscar-Nominierung erhielt. Sechs weitere Nominierungen folgten, seine bisher letzte bekam er 2017 für „Hell or High Water”. Für seine Darbietung als Country-Sänger in „Crazy Heart” durfte er 2010 den Goldjungen auch mit nach Hause nehmen. Bridges war in über 50 bekannten Hollywood-Produktionen zu sehen - darunter der Kult-Klassiker „The Big Lebowski” von 1998 oder „The Door in the Floor“ an der Seite von Kim Basinger. 2018 wurde er bei den Golden Globes für sein Lebenswerk geehrt.

Für seinen letzten Film “Bad Times at the El Royale” stand er 2018 neben Jon Hamm, Chris Hemsworth und Dakota Johnson vor der Kamera.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Ian West/Press Association/dpa

Auch interessant

Kommentare